Sonntag, 04. Dezember 2016

VW-Skandal: NRW-Justizminister verlangt Entschädigung für Autofahrer

25. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Im VW-Skandal hat Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) Entschädigungen für die betroffenen Autofahrer auch in Deutschland gefordert.

„Verkehrsminister Alexander Dobrindt muss einen verbindlichen Rahmen mit VW vereinbaren, wie die Betroffenen entschädigt werden müssen“, sagte Kutschaty der „Rheinischen Post“.

„Wir brauchen dringend ein richtiges Unternehmensstrafrecht, um gegen schwere Wirtschaftskriminalität vorgehen zu können.“ Offensichtlich habe Volkswagen die Kunden weltweit getäuscht. „Jetzt sollen aber nur die Kunden aus den USA Schadensersatz bekommen. Die deutschen Kunden sollen in die Röhre gucken.

Und warum? Weil Deutschland den Kampf gegen die Wirtschaftskriminalität komplett verschlafen hat“, so Kutschaty. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin