Samstag, 18. November 2017

SÜW: Ärger mit Altglas scheint beendet: Neuer Entsorger ab 1. August – CDU: Sammelkörbe effektiver

3. August 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional
So sah es in den letzten Monaten an vielen Sammelstellen im Kreis aus. Fotos: über CDU SÜW

So sah es in den letzten Monaten an vielen Sammelstellen im Kreis aus.
Fotos: über CDU SÜW

SÜW – Die Firma Landbell AG hat dem dem bisherigen Abfuhrunternehmen, das die Altglascontainer regelmäßig leeren sollte, wegen „unzureichender Vertragserfüllung“ gekündigt.

Das teilte der Eigenbetrieb für WertstoffWirtschaft (EWW) der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße mit.

Seit Jahresbeginn, als der für den Landkreis Südliche Weinstraße zuständige Partner des Dualen Systems Deutschland GmbH (DSD), Landbell Mainz, einen neuen Subunternehmer, den Containerdienst B & S GmbH aus Bretzenheim, mit der Entsorgung der Glascontainer beauftragt hatte, gab es Kritik an dessen Auftragserfüllung.

Der EWW habe von Anfang an auf Besserung und „ordnungsgemäße, korrekte und verlässliche Auftragserfüllung gepocht und gedrängt“, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung.

Werkausschuss und Kreistag hätten sich mehrfach mit dem Problem befasst, obwohl die Zuständigkeit für eine ordnungsgemäße Entsorgung nicht in kommunaler Hand, sondern „eindeutig und ausschließlich“ in der Verantwortung des DSD und dessen Partner Landbell Mainz liege.

In einer Sitzung des Werkausschusses Ende Mai wurde dem Geschäftsführer von Landbell eine umfangreiche Dokumentation der Mängel bei der Entsorgung von Altglas vorgelegt und „sofortige Besserung“ eingefordert.

CDU: Sammelkörbe bessere Wahl

Für die CDU-Kreistagsfraktion ist und bleibt die Abholung von Altglas mit Sammelkörben an den Haushalten das bessere Sammelsystem. Das hatte Ende Juni der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Georg Kern mitgeteilt.

„Dies vor allem auch, weil nur dadurch die mit der neuen Verpackungsverordnung noch gestiegenen Anforderungen an die Glasentsorgung eingehalten werden können. Die Zeit wird zeigen, ob vor diesem Hintergrund in Verbindung mit dem steigenden Unmut der Bürger über überfüllte Sammelcontainer ein Umstieg auch vom DSD eingeleitet werden muss“, so Kern.

Riedmaier: „Gewisse Erleichterung“

Die Kreisverwaltung berichtet, man habe Landbell unvermindert gedrängt (auch unter Androhung von Rechtsmitteln), für eine akzeptable Entsorgung der Altglascontainer zu sorgen.

Dass nun endlich Landbell durch eine Kündigung des Vertrags mit dem Subunternehmer Containerdienst B & S GmbH reagiert hat, sei Anlass für eine „gewisse Erleichterung“, so Landrätin Theresia Riedmaier: „Es ist nach wie vor sehr ärgerlich, dass wir als Kommunen keinen Einfluss auf die Vertragspraktiken der bundesweiten DSD-Partner haben, aber vor Ort von der Bürgerschaft in Verantwortung genommen werden für eine Misere, die außerhalb unserer Kompetenzen, nämlich durch bundesgesetzliche Grundlagen und dortige Entscheidungen begründet werden.“, so die Landrätin.

Altglass Container

Und weiter: „Ich hoffe sehr, dass mit einem neuen Vertragspartner, der uns aus langjähriger Zusammenarbeit bekannt ist, die Altglasentsorgung über das Containersystem besser klappt. Alle Vorstöße bisher haben eindeutig eines gezeigt: Der Landkreis Südliche Weinstraße kann das System der Containerentsorgung nicht einseitig ändern. Wir sind abhängig und unlösbar eingebunden in das bundesweite DSD-System und darauf angewiesen, dass dieses funktioniert“.

Die Einladung an die Bundestagsabgeordneten zur nächsten Sitzung des Werkausschusses im September möchte Landrätin Theresia Riedmaier dennoch aufrechterhalten, denn „… es geht auch um die generellen Fragen der Zuständigkeiten in der Wertstoffentsorgung.“

Ab dem 1.8. 2017 hat die Landbell AG folgenden neuen Vertragspartner für die Entsorgung von Altglas im Landkreis Südliche Weinstraße:

REMONDIS GmbH

In den Seewiesen 11

67480 Edenkoben

Ansprechpartner bei Fragen und Reklamationen zu Glascontainerstandorten:

Harald Neu

REMONDIS GmbH
Telefon: 06323 805 250
Telefax: 06323 805-299
Mobil: 0151 150 523 17
eMail: harald.neu@remondis.de

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "SÜW: Ärger mit Altglas scheint beendet: Neuer Entsorger ab 1. August – CDU: Sammelkörbe effektiver"

  1. Max sagt:

    Wo gibt es denn eine Liste oder Plan wo alle Container aufgestellt sind ?
    Die Suche nach Glascontainer ist echter Zufall ….
    Wer weiß was ?

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin