Donnerstag, 19. Oktober 2017

Schüler-Kunstpreise des Landauer Kunstvereins: Prämierung der besten Arbeiten des Schüler-Wettbewerbs „gemalte Legenden. gezeichnete Helden“

29. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau, Regional

Die Schüler der Klasse Reichelt/Gättner von der Förderschule St. Laurentius und Paulus freuen sich über ihren Preis beim Schülerwettbewerb des Kunstvereins Villa Streccius.
Foto: red

Landau. Schon Monate vor  Beginn der Ausstellung „gemalte Legenden. gezeichnete Helden“, die ab  August im Kunstverein Villa Streccius zu sehen sein wird, waren alle Landauer Schüler aufgerufen, sich an dem gleichnamigen Wettbewerb zu beteiligen. Aufgabe war es, die eigenen Helden bildnerisch darzustellen. Zugelassen waren alle Techniken außer Fotografie.

Aus über 200 Einreichungen von der Grundschule bis zur Oberstufe wählte am 9. Juli eine Jury die besten Arbeiten aus und vergab insgesamt acht Preise über je 100 Euro. Diese gehen an Madlen Engmann, Max Münser,  Marven Jagiella, die  Klasse 4a der Michael Ende Grundschule Queichheim, Jan Zusowski Valentin Zimnol, die Klasse Reichelt/ Gättner der Förderschule St. Laurentius und St. Paulus und zusammen an Jonathan Maurer und Susanne Dauenhauer.

Die öffentliche Preisverleihung wird im Rahmen des Ausstellungsprogramms stattfinden.
Den Schülern der Klasse Reichelt/Gättner von der Förderschule St. Laurentius und Paulus wurde ihr Preis bereits am 15. Juli persönlich von Barbara Kleinschmidt, der ersten Vorsitzenden des Kunstvereins, überreicht.  Die beiden prämierten Skulpturen mit dem Titel „Die Kleiderständer unserer Helden“ sind aus Holz, Metall, Pappmaché, Farbe und Stoff gearbeitet und zeigen zum einen Hut, Bogen und Pfeil von Robin Hood und zum anderen den schottischen Kilt und das Schwert von William Wallace. Die Jury begeisterte auch die integrierten Original-Tonaufnahmen.

Alle Arbeiten, sowohl die prämierten als auch die nicht-prämierten, werden als Teil der Ausstellung „gemalte Legenden. gezeichnete Helden“ vom 22. August bis 4. Oktober in der Villa Streccius zu sehen sein. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin