Montag, 20. November 2017

Land hat Einigung mit Caritas zu Kostenerstattung in Erstaufnahmeeinrichtungen erzielt

25. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rheinland-Pfalz, Südwestpfalz und Westpfalz
AfA Speyer in der Kurpfalz-Kaserne. Foto: pfalz-express.de/Licht

AfA Speyer in der Kurpfalz-Kaserne.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Speyer/Mainz – Das Integrationsministerium teilt mit, dass es sich mit dem Caritasverband in der Diözese Speyer einvernehmlich über die Kostenerstattung für im Jahr 2016 erbrachte Beratungsleistungen in den Erstaufnahmeeinrichtungen Speyer, Zweibrücken und Kusel geeinigt hat.

Die Caritas erhält für die geleistete Sozial- und Verfahrensberatung rund 34.000 Euro. „Ich bin sehr froh, dass wir zu einer Einigung gekommen sind“, betont Integrationssekretärin Christiane Rohleder. Die Caritas hatte geklagt, will ihre Klage nun aber zurücknehmen.

Grund für die entstandenen Unstimmigkeiten waren insbesondere Umstrukturierungen der Erstaufnahmeeinrichtungen. Daher waren unter anderem Fragen bezüglich der genauen Zeiträume und des eingesetzten Personals zu klären. Im Juni 2016 zahlte das Land der Caritas einen Abschlag für ihre Beratungstätigkeit.  (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin