Mittwoch, 08. April 2020

Kandel: Drogeriemarkt „dm“ hat eröffnet: Bürgermeister Poß und Tielebörger glänzen als Kassierer

8. Dezember 2016 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region
Die Bürgermeister Volker Poß (li.) und Günther Tielebörger wurden mit fachlicher Kompetenz von "dm" angeleitet. Fotos: Pfalz-Express. Fotogalerie am Textende

Die Bürgermeister Volker Poß (li.) und Günther Tielebörger wurden mit fachlicher Kompetenz von „dm“ angeleitet.
Fotos: Pfalz-Express.
Fotogalerie am Textende

Kandel – Am 8. Dezember hat der Drogeriemarkt „dm“ in der Lauterburger Straße seine Pforten geöffnet.

Ein riesiger Andrang herrschte gleich am ersten Tag in den schick umgebauten Räumlichkeiten, die ehemals den „Edeka“-Markt beherbergten.

Lange Schlangen bildeten sich an den Kassen, wenngleich die beiden Kassierer im wahrsten Wortsinn „wie am Fließband“ Waren über das Band zogen: Die beiden Bürgermeister Günther Tielebörger (Stadt) und Volker Poß (Verbandsgemeinde) zeigten sich durchaus talentiert für die ungewohnte Tätigkeit. Im Sekundentakt wurden Duschgel, Zahnpasta, Windeln oder Ohrenstäbchen gescannt, kassiert und eingepackt.

Eine Stunde lang ackerten die Kommunalpolitiker für einen guten Zweck und wechselten sich beim kassieren und einpacken ab. Filialleiterin Tanja Müller hatte mit den Bürgermeistern eine Spendenaktion organisiert: Die gesamten Einnahmen spendet „dm“ an das örtliche Jugendzentrum.

Auch die beiden Leiter des Jugendzentrums, Sieghart (Siggi) Berninghaus und Tanja (Tanni) Meyer halfen mit. Berninghaus beim Einpacken, Meyer verteilte kleine Willkommensgeschenke an die Kunden. Der Erlös fließe komplett in den laufenden Betrieb des Jugendzentrums (Juze), sagte Berninghaus, für notwendige Anschaffungen, Ausflüge oder Kurse: „Wir sind für jede Spende dankbar.“

Tielebörger und Poß sind froh, dass es nach langen zehn Verhandlungsjahren und Vorbereitungen mit dem dm-Markt in Kandel geklappt hat.

Der Bedarf sei da, der Markt sei eine große Bereicherung für Kandel und für die gesamte Verbandsgemeinde, so die Bürgermeister. Die räumliche Nähe mit den benachbarten Discountern in der Lauterburgerstraße (Aldi, Netto, Edeka) sei ideal. Durch das Zusammenlegen mit dem Aldi-Parkplatz sei das Einkaufen noch komfortabler geworden. Der Ausflug in den Kassierer-Job habe richtig Spaß gemacht, so Poß und Tielebörger.

Viele Eröffnungsaktionen

An den Eröffnungstagen wird ordentlich die Werbetrommel gerührt. Es gibt zahlreichen Aktionen.

Bis Samstag (10. Dezember) kann man sich ein 5-Minuten-Make-up auftragen lassen. Auch die Jüngsten kommen nicht zu kurz: Weihnachtliche Motive zaubern Profis noch am Freitag von 10 bis 17.30 Uhr auf die Kindergesichter.

Zudem bietet das dm-Team am Samstag von 12 bis 16 Uhr für Kundinnen ein Haarstyling mit dem Glätteisen an. Von 14 bis 18 Uhr kümmert sich eine Ergotherapeutin um gestresste Hände.

Der dm Bio-Koch bereitet am Freitag (16. Dezember) und am Samstag (17. Dezember) weihnachtliche Leckereien zu.

Beim Eröffnungsgewinnspiel verlost das dm-Team ein iPad Air 2 im Wert von circa 500 Euro und Taschen, gefüllt mit Produkten von dm, im Wert von rund 30 Euro.

Die Teilnahmekarten liegen im Markt aus und können dort bis Samstag, 31. Dezember, ausgefüllt und abgegeben werden. Bis zum 17. Dezember gibt es im neuen dm-Markt einen Willkommens-Rabatt: Auf ihre Einkäufe erhalten Kunden zehn Prozent Nachlass.

Zum 1. August 2017 sucht das neunköpfige dm-Team zur Verstärkung einen neuen Lehrling und freut sich über Bewerbungen. „Wer Interesse daran hat oder zunächst ein Schnupperpraktikum machen möchte, kann uns gerne ansprechen“, sagt die dm-Filialleiterin. (cli/red)

Lauterburger Straße 13 a, Öffnungszeiten von Montag bis Samstag, 8 Uhr bis 20 Uhr.

V.li.: Volker Poß (Verbandsbürgermeister), Carolin Jochen (dm-Mitarbeiterin), Tanja Meyer (stellvert. Leiterin des Jugendzentrums), Sigi Berninghaus (Leiter des Jugendzentrums), Günther Tielebörger (Stadtbürgermeister) und Tanja Müller (dm-Filialleiterin). Foto: dm

V.li.: Volker Poß (Verbandsbürgermeister), Carolin Jochen (dm-Mitarbeiterin), Tanja Meyer (stellvert. Leiterin des Jugendzentrums), Sigi Berninghaus (Leiter des Jugendzentrums), Günther Tielebörger (Stadtbürgermeister) und Tanja Müller (dm-Filialleiterin).
Foto: dm

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Kandel: Drogeriemarkt „dm“ hat eröffnet: Bürgermeister Poß und Tielebörger glänzen als Kassierer"

  1. Kannler sagt:

    Ich frage mich ja, wo der Bedarf sein soll.
    Wir haben schon einen Rossmann, der genauso verkehrsgünstig bei SBK und Lidl liegt und alle normalen Drogerie Produkte abgeckt. Die des täglichen Bedarfs gibt es eh bei den Discountern.
    Wer soll die ganzen zusätzlichen Waren kaufen?
    Wann wird der erste Drogarie-Supermarkt wieder zu machen?

  2. Unnerkannler sagt:

    Für Kandel ist es ein Glücksfall und schon lange ersehnt, jetzt zwei vollständige kleine Einkaufszentren mit Vollsortimenter, Discounter(n) und Drogerie-Markt zu haben. Beide im Ortsbereich und mit leicht unterschiedlichen Schwerpunkten, je nach Fasson. Wenn bisher jemand extra nach Herxheim oder Wörth fuhr, weil es eben nur dort einen dm mit der gesuchten Auswahl oder dem Lieblingsprodukt gab und dann auch noch gleich den übrigen Einkauf erledigte, ist Kandel ab sofort wieder attraktiver.

Directory powered by Business Directory Plugin