Freitag, 24. November 2017

Business Notebooks – Anforderungen und Besonderheiten

23. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Computer & Internet
Je nach Nutzung sollte die unterschiedliche Ausstattung beachtet werden. Foto: Pixabay

Je nach Nutzung sollte die unterschiedliche Ausstattung der Geräte beachtet werden.
Foto: Pixabay

Wer für berufliche Zwecke vor der Wahl des idealen Notebooks steht, sollte einige Dinge bei seiner Entscheidung beachten.

Insbesondere für das Arbeiten mit einem Notebook ist die Zuverlässigkeit sowie die Möglichkeit eine lange Zeit am Stück das Gerät zu nutzen, das A und O. Im Gegensatz zu einem Gamer Laptop oder einem üblichen Heim PC sind diese Faktoren besonders wichtig.

Business Notebooks – moderne Technik, Zuverlässigkeit, lange Akkulaufzeit

Privatanwender, die Heim PCs nutzen oder auf einem Laptop Games spielen, haben komplett andere Kaufmotive als jemand, der ein Business Notebook zum Arbeiten benötigt. Beim Kauf eines Business Notebooks sollte etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden, da kostenintensive Geräte mit modernster Technik meist auch die zuverlässigsten Arbeitsgeräte darstellen.

Eine hohe Rechenleistung sowie ein hohes Maß an Stabilität, ein hochwertiges Display und eine lange Akkulaufzeit sollte bei einem Business Notebook gegeben sein. Tätigkeiten wie Excel-Nutzung, Präsentations-Erstellung und Schreibaufgaben mit MS Office sowie andere Multimedia-Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Bild- oder Video-Bearbeitung, werden durch einen guten Prozessor und leistungsstarke Arbeitsspeicher zu einer unkomplizierten Aufgabe.

Bei der Bild- bzw. Videobearbeitung gilt es allerdings immer zu beachten, dass hier auch die Grafikkarte eine wichtige Rolle spielt, welche bei anderen Business-Geräten oftmals – zum mindestens in gewissem Maße – vernachlässigt werden kann. Wichtig für solche Notebooks sind CPUs mit geringen Taktraten, da speziell flache Notebooks kaum Platz für einen Kühler haben und eine geringere Taktrate für weniger Hitzeentwicklung sorgt.

Bei der Wahl der CPU sollte man ebenfalls auf Baureihen mit einer geringen Geräuschentwicklung achten. Eine aktuelle Übersicht mobiler Prozessoren findet man hier.

Eine lange Akkulaufzeit ist wohl die wichtigste Gegebenheit, die ein Business Notebooks aufweisen muss. Insbesondere, wenn viel Zeit unterwegs verbracht wird oder bei Kunden oder Geschäftspartnern schnell und zuverlässig Dokumente oder Präsentationen aufgerufen werden müssen, sollte das Business Notebook eine Akkulaufzeit bei durchgehender Nutzung von mehreren Stunden aufweisen.

Jedoch muss einem klar sein, dass eine längere Akkulaufzeit auch mehr Gewicht bedeutet – je leichter ein Notebook, desto geringer ist meist auch die Akkulaufzeit. Es gibt Modelle, die über zehn Stunden Akkulaufzeit erreichen.

Neben der Akkulaufzeit und der Effektivität sind auch Anschlussmöglichkeiten von großer Bedeutung. Viele USB-Anschlüsse, DVD-Laufwerk und SD-Kartenleser können in großen Unternehmen oder auch bei vielfältiger Nutzung von Vorteil sein. Zudem sollte das Business Notebook LTE, WLAN und auch Bluetooth aufweisen. Diese Verbindungsarten ermöglichen eine schnelle Connection an verschiedenen Orten und die Nutzung von Druckern und Scannern ohne Kabel.

SSD als Speichermedium und hochwertiges Display

Nahezu alle Business Notebooks verfügen über den Flash Speicher SSD. Die SSD ist unempfindlich bezüglich Stößen und Erschütterungen und geräuschlos. Vorteil von SSD Festplatten gegenüber einer handelsüblichen HDD ist auch deren Geschwindigkeit. Dokumente, egal welcher Art, lassen sich damit deutlich schneller öffnen und auch das gesamte Betriebssystem lässt sich deutlich schneller hochfahren.

Die Qualität des Displays ist ein weiterer Grund, wieso sich die etwas teureren Business Notebooks gegenüber günstigen Notebooks mehr lohnen. Hervorragende Bildqualität und eine hohe Auflösung sind nicht nur zu empfehlen, weil das Bild dann toll aussieht, sondern weil es auch für die Augen schonender ist. Eine hohe Auflösung macht speziell langes Arbeiten am Business Notebook sehr angenehm. Zudem ist ein Qualitäts-Display so wichtig, da Tabellen, Berechnungen und andere Dokumente oft schnell im Wechsel angezeigt werden müssen.

Kosten von Business Laptops

Diverse Hersteller führen eine Reihe von Business-Laptops. Zu den marktführenden und bekanntesten Reihen zählen unter anderem die HP Elitebooks und die Lenovo Thinkpads. Business Notebooks kosten in der Anschaffung sehr selten unter 1000 Euro, weshalb sich im Bereich der Unternehmensgeräte auch ein starker Markt mit Gebrauchtgeräten entwickelt hat. Große Konzerne leasen ihre Geräte oft nur oder tauschen gekaufte Geräte schon nach zwei bis drei Jahren aus, um von Abschreibungen zu profitieren.

Solche Geräte werden von spezialisierten Händlern aufgekauft, aufbereitet und zu einem deutlich günstigeren Preis kaufen.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin