Mittwoch, 20. September 2017

20. Plätzelfeschd in Herxheim: Das kleine Woodstock mit Verleihung des Südpfälzer Grammys

9. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Kultur, Regional, Regional

Gute Stimmung ist beim Plätzelfest immer angesagt.
Foto: red

Herxheim. Vom Freitag, 21. bis Sonntag, 23. August wird in Herxheim wieder Live-Musik gefeiert.Es hat in der Südpfalz definitiv Kultstatus und ist das wohl beste kleine nicht-kommerzielle open-air Festival in der Region: Das Plätzelfeschd in Herxheim, das an diesem Wochenende zum 20. Mal stattfindet. Im Stundentakt lassen 19 Bands an drei Festivaltagen den Rasen der open-air Naturbühne am Luitpoldplatz beben.

Musikalisch ist wieder für jeden Geschmack etwas dabei, von Metal bis Pop, von Rock bis Country-Folk und Blues, und, auch bereits traditionell, moderne Blasmusik als Frühschoppen-Konzert um 11.30 am Sonntag. Gesungen wird deutsch, englisch und pfälzisch. Mit dabei sind altbekannte Größen wie die Do Little Fun Family, Fine R.I.P., oder Anti Tank Gun. Aber auch ganze junge Formationen, wie Final Fortune, die das Festival am Freitag eröffnen, und neue Bands bekannter Musiker, wie z.B. Riff Squad, die neue Band um Christoph Renner.

Den Auftakt am Rock-Freitag um 18 Uhr macht die Metalband Final Fortune, danach geht es im Stundentakt weiter mit Call of the Sirens, Sensles, The perfect Crime – A Tribute to Guns´N´Roses, Supernova Plasmajets, die Überraschungsband des letzten Jahres, und zum Abschluss Do Little Fun Family. Am Samstag macht den Anfang um 17 Uhr die Band Replica, gefolgt von Riff Squad, Country-Folk mit H! Mama, Blues mit The Blue Healers,  den Herxheimer Lokalmatadoren Free Speech, FUNHOUSE plays P!INK und zum Abschluss Fine R.I.P mit pfälzischen Texten. Ein mittlerweile fester Programmpunkt auf dem Sonntags-Lineup ist das Frühschoppen-Konzert mit Blasmusik, ab 11 Uhr 30 wird dieses Mal die Herxheimer Kolpingskapelle aufspielen.

13. Südpfälzer Musikerpreis – Der Grammy der Südpfalz

Der Festivalsonntag steht dann ganz im Zeichen des Südpfälzer Musikerpreises, den der Verein INTERKUNST in unregelmäßigen Abständen im Rahmen des Plätzelfeschdes an Musiker verleiht, die sich um die Südpfälzer Musikszene besonders verdient gemacht haben.

Anlässlich des 20. Jubiläums wurde ein spezielles Sonntagsprogramm, ganz im Zeichen des Musikerpreises und seiner bisherigen Preisträger gestrickt.

Erwartet werden Jörg Grosser (Mörzheimer Musikertreffen, Preisträger 1998), Petra Sauer (2001), Mike Bernzott (6 aus 24, 2005), Herbert Lang (Anti Tank Gun, 2007) und Chris Becker (Die dicken Kinder, Deafen Goblins, 2009). Zum Abschluss wird der Südpfälzer Musikerpreis zum 13. Mal verliehen, an den Sänger und Bassisten Hagen Grohe.

Hagen Grohe spielte sich seit dem Beginn seiner musikalischen Karriere in seiner Pfälzer Heimat bis an die Spitze der regionalen Musikszene, mit so bekannten Bands wie Someone Else, die er selbst mitgründete, und Deafen Goblins. 2009 stand er dann schon als Profimusiker auf internationalen Bühnen.

Joe Perry (Aerosmith) lud ihn zu seinem Solo-Projekt als Sänger ein, und damit bekam Hagen Grohe die Möglichkeit auf der ganzen Welt zu touren. Definitiv gehört er inzwischen zu den besten und gefragtesten Stimmen nicht nur in der süddeutschen Musikszene. Der Ausnahme-Sänger tourt außerdem regelmäßig mit seiner eigenen Band 21Octayne. Hagen Grohe wird mit seiner Band Someone Else das Plätzelfeschd gebührend beenden.

20 Jahre Plätzelfeschd – aus diesem Anlass werden 10×2 Eintrittskarten für die Release Show des neuen Albums von Hagen Grohe mit seiner Formation 21Octayne (zusammen mit den Heavyrock-Urgesteinen Trance) am 25. September in der Festhalle Herxheim an die Besucher des Plätzelfeschds verlost. Die Ziehung der Gewinner ist am Festival-Sonntag.

Wie immer, schon seit dem allerersten Plätzelfeschd, verzichten alle auftretenden Künstler auf Ihre Gage. Dies, zusammen mit der Unterstützung einer Handvoll kulturbegeisterter Sponsoren, macht dieses Event überhaupt erst möglich.  So sind die Eintrittspreise symbolisch günstig:  Das am Festival-Freitag und-Samstag (und damit an zwei Tagen) gültige Einlassbändchen kostet 2 Euro. Der Sonntag ist, auch schon traditionell, als Familientag frei. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin