Mittwoch, 08. Februar 2023

Zeitarbeit: Echte Chance oder Jobs zweiter Klasse?

Leben und Arbeiten in Hamburg – Ein Besuch in der Hafenperle

9. Juli 2021 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Ratgeber, Reise

Alsterbrücke in Hamburg
Foto: pfalz-express.de

Hamburg, die norddeutsche Hafenstadt an der Elbe, zieht jährlich hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland gleichermaßen an.

Und das ist kein Wunder. Vom ehemaligen Skandalviertel St.Pauli bis hin zur eleganten Elbchaussee ist kaum eine deutsche Stadt so vielseitig und interessant wie Hamburg.
Hamburg nicht nur besuchen, sondern auch dort leben, das ist für viele Menschen ein Traum. Fans der Stadt fragen sich deshalb: Lohnt sich ein Umzug? Wie ist das Leben in Hamburg tatsächlich und wie steht es um Jobs in Hamburg und die beruflichen Perspektiven in der Hansestadt?

Hamburg – Eine der lebenswertesten Großstädte weltweit

Das britische Magazin “The Economist“ hat im Jahr 2018 die Resultate einer Studie zu den lebenswertesten Städten der Welt veröffentlicht, mit überraschendem Ergebnis. Als einzige deutsche Stadt schafft es Hamburg in die Top Ten und belegte den zehnten Platz.

Um zu messen wie lebenswert eine Stadt ist, werden in der Studie unter anderem die Punkte Bildung, Kultur, Gesundheit und Sicherheit unter die Lupe genommen. Neu im Ranking: Wo liegt eine Stadt im Green City Index. Heißt, wie ernst nimmt eine Stadt den Umweltschutz und wie steht es um grüne und erneuerbare Energie.

Obwohl Hamburg im Gesamtranking von allen deutschen Großstädten am besten abschnitt, gibt es im Bereich Umweltschutz noch Luft nach oben. In Berlin ist der Co2 Ausstoß pro Kopf niedriger als in Hamburg, Frankfurt liegt bei den erneuerbaren Energien deutschlandweit vorne.
Das soll sich allerdings in den nächsten Jahren ändern, wenn es nach den Hamburgern geht. Bis zum Jahr 2050 möchte die Hansestadt den Co2 Ausstoß um ganze 80 % reduzieren und damit noch lebenswerter werden.

Berufliche Perspektiven in Hamburg – Der Jobmarkt ist so offen wie nie

Wie die Stadt Hamburg selbst wächst auch der Jobmarkt in der Hansemetrople jedes Jahr weiter an. Dabei bleibt der Anstieg nicht auf ein bestimmtes Berufsfeld begrenzt. Sowohl internationale Großkonzerne als auch viele kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe sind in Hamburg ansässig und auf neue Mitarbeiter angewiesen.

Zeitarbeit in Hamburg ist für Menschen, die daran interessiert sind in Hamburg zu leben und zu arbeiten, ebenfalls eine interessante Option. Das zeitlich begrenzte Arbeitsverhältnis bietet einen Einblick in den Beruf und eine gute Chance auf eine Festanstellung im Anschluss.
Derweil kann das Leben und Arbeiten in Hamburg kennengelernt werden. Die Zeitarbeit macht es möglich neuen Weichen in der Stadt zu stellen, zu einem ansprechenden Gehalt sowohl für wenig als auch hoch Qualifizierte.

Lebenskosten – Lohnt sich ein Umzug in den Stadtstaat auch finanziell?

Feststeht: Das Leben in Hamburg ist besonders und lebenswerter als in vielen anderen Städten, doch leider hat das auch seinen Preis. Durch die große Beliebtheit der Stadt sind die Mieten in der Hansestadt in den letzten Jahren immer stärker angestiegen und insbesondere der Wohnungsmarkt ist umkämpft und überlastet.

Wer eine Wohnung in Hamburg sucht sollte bereits einen Job sicher haben, sonst könnte der Umzug neue Hindernisse mit sich bringen.

Neben den hohen Mietkosten sind die Lebenshaltungskosten in Hamburg aber nicht höher als in anderen deutschen Großstädten. In München, Frankfurt und Düsseldorf müssen die Menschen noch tiefer in die Tasche greifen.

Dennoch, zu den günstigsten Städten Deutschlands zählt Hamburg sicher nicht. Der Elbststrand, die reichhaltige Kultur der Stadt, die wunderbaren Restaurants und der weitläufige Hafen machen das allerdings wieder wett. Auch von einem kleinen oder mittleren Einkommen lässt es sich in Hamburg gut leben. Es wartet eine beeindruckende Stadt, deren Hafen nicht umsonst als Tor zur Welt gilt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen