Dienstag, 01. Dezember 2020

Wörth: Hilfsbereitschaft von Rentner schamlos ausgenutzt

23. Oktober 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim
Immer wieder werden Senioren zum Ziel von Betrügern. Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Immer wieder werden Senioren zum Ziel von Betrügern.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Wörth: Er müsse dringend auf die Toilette – das sagte ein unbekannter Mann, der bei einem 83-jährigen Senior in Wörth klingelte.

Als er nach seinem Toilettengang noch ein Getränk verlangte, bot der hilfsbereite Rentner einen Kaffee an. Den unbeaufsichtigten Moment, als der Senior in die Küche ging, nutzte der Trickdieb aus, um den Geldbeutel des Mannes zu entwenden.

Pech für den Dieb: Bargeld befand sich nicht darin. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit südländischem Aussehen und gepflegtem Äußeren gehandelt haben. Er sprach gebrochen deutsch.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Wörth unter der Tel.-Nr.: 07271/9221-0 oder über E-Mail: piwoerth@polizei.rlp.de entgegen

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Wörth: Hilfsbereitschaft von Rentner schamlos ausgenutzt"

  1. uffbasse sagt:

    Müssen wir uns noch wundern warum unsere Senioren heute immer mehr in Angst leben?
    Es ist doch grotesk, müssen wir unsere älteren Mitbürger in die neue Bundesrepublik/Heimat 2.0 nochmal schulen und integrieren? Ich fordere sofort Kurse und Hilfestellung für unsere Senioren, wie sie sich gegenüber solch dreisten Eindringlingen und Verbrechern schützen können.

Directory powered by Business Directory Plugin