Donnerstag, 24. Oktober 2019

Wieder Spitzenplatz bei Blutspenden – DRK Kreisverband zieht Bilanz für 2017

2. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

SÜW. 7.408 Bürger und damit 6,7 Prozent der Bevölkerung des Landkreises Südliche Weinstraße folgten den Aufrufen der DRK-Ortsvereine und des DRK-Kreisverbandes Südliche Weinstraße e.V. und spendeten im Jahr 2017 Blut. Durchschnittlich kamen rund 109 Spender zu den 68 angebotenen Blutspendeterminen im Landkreis.

Landrat Dietmar Seefeldt führt, in seiner Position als Präsident des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße e. V., die hohe Bereitschaft der Bürger nicht zuletzt auf die intensive, erfolgreiche Arbeit
und Werbung der DRK-Ortsvereine zurück. Besonders hervorzuheben ist, dass sich im vergangenen Jahr die Anzahl der Erstspender um 2 Prozent auf 425 gesteigert hat.

„Der DRK-Kreisverband und seine Ortsvereine freuen sich aber auch nach wie vor über jeden neuen Blutspender“, so der Geschäftsführende Vorstand Bernd Fischer, „da Blut bis heute nicht künstlich her-
gestellt werden kann.“

Früher wurde das meiste Blut für die Versorgung von Unfallopfern benötigt. Heute gibt es dank des medizinischen Fortschritts ganz andere Einsatzmöglichkeiten. Jede fünfte Blutspende wird heute dazu
benötigt, Krebspatienten zu behandeln. Aber auch viele andere Operationen wie etwa Organtransplantationen sind durch den Einsatz einer großen Menge an Blutpräparaten möglich. Für eine Lebertransplantation werden durchschnittlich 100 Konserven benötigt.

Weitere Informationen gibt es beim DRK Kreisverband Südliche Weinstraße e.V. unter 06341/140-0, bei den DRK Ortsvereinen oder unter www.blutspendedienst-west.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin