Montag, 23. September 2019

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Linnertz überreicht Sonderpreis Innenentwicklung an Weyher

9. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Blick auf die Ortsgemeinde Weyher. Foto: kv-süw

Blick auf die Ortsgemeinde Weyher.
Foto: kv-süw

Weyher. Ministerialdirektor Thomas Linnertz hat in Weyher (Landkreis Südliche Weinstraße) den „Sonderpreis Innenentwicklung“ in der Hauptklasse im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ überreicht.

Mit diesem Preis werden vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung rheinland-pfälzischer Dörfer ausgezeichnet. Linnertz überreichte der Ortsgemeinde neben einer Urkunde und einer Glastrophäe auch einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Am 13. November 2015 wurde die Ortsgemeinde in der Fruchthalle in Kaiserslautern bereits mit einer Ehrung in Gold in der Hauptklasse ausgezeichnet.

„Weyher wurde in diesem Jahr als Schwerpunktgemeinde in der Dorferneuerung anerkannt und ist gleich voll durch gestartet,“ sagte Linnertz in seiner Ansprache.

In der Ortsgemeinde Weyher seien die Anstrengungen und Bemühungen für die Pflege und Weiterentwicklung einer regionalen Baukultur deutlich spürbar.

Der Ortskern der Gemeinde Weyher sei als Denkmalzone mit der für die Region typischen Haus-Hofbauweise geprägt. Zur Denkmalzone im alten Ortskern gehöre eine gut erhaltene Bebauung ab dem 16. Jahrhundert mit einigen dorftypischen öffentlichen Gebäuden sowie Fachwerkhäusern und zahlreichen Torbögen.

Zu den herausragenden Denkmälern im Ortskern zählt das im 18. Jahrhundert barock überformte Alte Rathaus von 1608 mit einem Treppenturm und einer Arkadenhalle. Es beherbergt heute neben der Gemeindeverwaltung einen kleinen Dorfladen mit Bäckerei, einen Geldautomaten und dient als Unterstand für die Bushaltestelle.

„Die Gemeinde punktete mit einem überzeugenden und nachhaltig angelegtem Konzept für die Innenentwicklung des Ortes und konnte sich in der Hauptklasse im Landesentscheid 2015 gegen starke Konkurrenz durchsetzen“, so Linnertz.

Das Thema Innenentwicklung habe durch den demographischen Wandel einerseits und den anhaltenden hohen Flächenverbrauch andererseits in den letzten Jahren nochmals deutlich an Bedeutung gewonnen.

Daher konzentrierten sich die Anstrengungen der Dorferneuerung auf die Ortskerne, so beispielsweise auf die Umnutzung alter Bausubstanz für Wohnen, Arbeiten und den Tourismus sowie den Ausbau einer dorfangepassten Grundinfrastruktur.

Die Dorferneuerung trage entscheidend mit dazu bei, dass sozialkulturelle Leben in den Dörfern zu unterstützen und zu fördern, so Linnertz. Vielfältige Gemeinschaftseinrichtungen für Jung und Alt würden wieder belebt oder neu geschaffen um den Ortskern zu beleben und funktional zu stärken.

Mit einer gezielten Innenentwicklung der Dörfer würden die notwendigen Infrastrukturen in den Ortskernen für die Zukunft aufrecht erhalten.

Dies leiste einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der einzigartigen und unverwechselbaren Siedlungs- und Landschaftsstruktur in Rheinland-Pfalz.

Im Juli 2015 wurden bereits Bewilligungen für die Dorfmoderation (15.000 Euro), Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes (9300 Euro) und für bauliche Beratungsleistungen (8000 Euro) ausgesprochen. Aktuell läuft in Weyher die Dorfmoderation. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin