Donnerstag, 01. Dezember 2022

Was sind die Anforderungen an ein legales Casino in Deutschland?

24. September 2022 | Kategorie: Freizeit & Hobby, Ratgeber

Bild: Pixabay

Mit dem Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland wird das Angebot der virtuellen Casinos reguliert. Um eine Konzession der Behörden zu erhalten, müssen Online-Spielbanken gewisse Regeln erfüllen und dies nachweisen.

Seit dem 1. Juli 2021 sind Online-Casinos legal in Deutschland und eine gründliche Recherche zeigt auf, welche Bedingungen für die Legalität erfüllt werden müssen. Halten sich die virtuellen Spielanbieter nicht daran, kann selbst eine bereits erteilte Konzession wieder entzogen werden.

Spielerschutz steht an oberster Stelle – Panik.Button und Informationen sind verpflichtend

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter von virtuellem Glücksspiel zu überwachen. Das Ziel dahinter ist es, Fans von Glücksspielen zu schützen. Das Thema Spielsucht ist ernst, Betroffene können im schlimmsten Fall schwer erkranken und bis zum Ruin spielen. Heutige Online-Casinos mit deutscher Konzession sind verpflichtet, Informationen zum Schutz vor Spielsucht bereitzustellen. Außerdem müssen Spieler die Möglichkeit bekommen, sich sofort für 24 Stunden selbst zu sperren. Hierfür wurde der Panik-Button eingerichtet. 

Anschluss an das OASIS-System für deutsche Casinos Pflicht

Das Spielersperrsystem OASIS ist eine überregional agierende Behörde, die das Spielverhalten von Glücksspielkunden überwacht. Um eine deutsche Lizenz zu erhalten, muss sich die Spielbank an diese Datenbank anschließen. Sämtliche Daten aller Kunden werden nach Darmstadt übermittelt. Stellen die Behörden pathologische Spielmuster fest, können sie einen Spieler landesübergreifend sperren lassen.

Diese Sperre gilt nicht nur für ein virtuelles Casino, sondern für alle Spielstätten, die an OASIS angeschlossen sind. Hierzu gehören auch landbasierte Spielhallen, die ebenfalls an das System angebunden sind.

Spieler selbst haben die Möglichkeit, sich über OASIS sperren zu lassen. Auf Antrag wird eine befristete (Frist vom Spieler selbst festzulegen) oder unbefristete Sperre erlassen. Die unbefristete Variante kann frühestens ein Jahr nach Erteilung zurückgenommen werden.

Einzahlungs- und Einsatzgrenzen durch den neuen GlüStV

Viele Menschen nutzen Computer & Internet, um zu spielen und so ein wenig Zerstreuung zu generieren. Der Glücksspielstaatsvertrag hat das nun auch im Bereich des Glücksspiels legalisiert. Allerdings gibt es bezüglich der monatlichen Einzahlungen und Einsätze klare Regeln.

  • maximal 1.000 Euro Einzahlung pro Monat (übergreifend für alle Casinos)
  • maximal 1,00 Euro Einsatz pro Spin an einem Slot
  • Slot-Spins müssen mindestens 5 Sekunden dauern
  • nach einer Stunde erfolgt eine Zwangspause von 5 Minuten

Die Einzahlungsgrenze bezieht sich auf alle Casinos, die eine deutsche Lizenz innehaben, mit Ausnahme von staatlichen Spielbanken. Über OASIS wird minutengenau festgehalten, welche Beträge bereits eingezahlt wurden. Sobald die 1.000 Euro-Grenze erreicht wurde, ist keine weitere Einzahlung möglich. Auf Antrag soll es ab 2023 ermöglicht werden, die Grenze unter Nachweis des eigenen Einkommens zu erhöhen.

Legale Online-Casinos – diese Spiele dürfen die Anbieter zur Verfügung stellen

Die Auswahl der Spiele in legalen Online-Casinos ist genau festgelegt. So dürfen Spiele wie Roulette und Blackjack nicht mehr angeboten werden. Bankhalterspiele und Live-Casino-Games sind für Casinos mit deutscher Lizenz verboten. Gestattet ist ein umfangreiches Slot-Angebot, allerdings ohne Jackpot-Slots. Ebenfalls erlaubt ist Poker, denn dieses Spiel gilt nicht als reines Glücksspiel.

Live-Angebote sind generell nicht legal, da sie laut Behörden ein zu starkes Suchtpotenzial mitbringen. Bietet ein Casino also Live-Roulette und ähnliche Tischspiele an, muss der Spieler von einem illegalen Angebot in Deutschland ausgehen.

Einschränkungen bei der Werbung für Online-Casinos

Wer auf der Suche nach einem Online-Casino ist, findet diese meist über seriöse Vergleichsportale oder durch aktive Suche. Werbebannern für virtuelle Spielbanken begegnen Interessenten hingegen selten. Der GlüStV regelt die erlaubte Form der Werbung exakt.

Es dürfen in sämtlichen Werbemaßnahmen keine übermäßigen Spielreize suggeriert werden. Auch sind Werbemaßnahmen, die sich an gefährdete Gruppen oder Minderjährige richten, generell verboten. Das hat für Casinos die Folge, dass keine Breitenwerbung mehr geschaltet werden kann. Soziale Netzwerke beispielsweise müssen als Werbeträger sicherstellen, dass Minderjährige nicht mit den Bannern des Casinos in Kontakt kommen.

Generell ist Werbung für virtuelle Casinos in der Zeit von 06:00 und 21:00 Uhr verboten. Diese Maßnahme dient dem Schutz von Minderjährigen. Es lohnt sich für die neuen Casinos nicht, diese Vorgaben zu umgehen, denn die Strafen sehen Geldbußen von bis zu 500.000 Euro pro Verstoß vor.

Kontinuierliche Überwachung hält Sicherheitsstandards aufrecht

Wenn eine deutsche Lizenz vergeben wurde, enden die Aufgaben für das Casino nicht. Die Durchführung des Glücksspiels wird permanent von den Behörden weiter überwacht. Wenn Auflagen nicht mehr erfüllt werden, kann die Konzession entzogen werden.

Diese Überwachung muss das Casino stellenweise an seine Kunden weitergeben. So ist der Anbieter verpflichtet, die persönlichen Daten bei einer Neuregistrierung exakt zu überprüfen. Der Casino-Betreiber haftet, wenn sich ein neuer Spieler mit falschen Daten anmeldet und es dadurch zu Schwierigkeiten kommt.

Der Betreiber hat sicherzustellen, dass alle seine Kunden mit korrekten Daten registriert sind und dass es keine doppelten Anmeldungen gibt. Außerdem muss sichergestellt sein, dass der Spieler nicht an mehreren Slots gleichzeitig spielen oder sich in mehreren Casinos parallel einloggen kann. Nur so kann OASIS die Überwachung des Spielverhaltens optimal durchführen. Für Fehler haftet nicht der Spieler, sondern der Casino-Betreiber, daher ist ihm die Umsetzung der Vorgaben so wichtig.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen