Freitag, 20. September 2019

Warnstreiks an sechs Flughäfen – Zehntausende Passagiere betroffen

27. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – An sechs deutschen Flughäfen haben am Mittwoch mit dem Beginn der Frühschicht haben die angekündigten Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi begonnen.

Die Lufthansa hatte bereits am Dienstag angekündigt, dass wegen des Ausstands fast 900 Flüge gestrichen würden, betroffen sind dem Unternehmen zufolge rund 87.000 Fluggäste.

An den Flughäfen Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund und Hannover-Langenhagen wird in den Bereichen Bodenabfertigung, Passagierkontrollen und teilweise bei der Flughafenfeuerwehr gestreikt.

Vielerorts werden auch Kindertagesstätten, der Nahverkehr und die Müllabfuhr bestreikt. Verdi-Chef Frank Bsirske verteidigte die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Es sei „das richtige Vorgehen, hier ein klares Zeichen zu setzen, wie die Erwartungshaltung in den Betrieben aussieht“, sagte Bsirske im „Deutschlandfunk“.

„Denn da ist das Angebot der Arbeitgeber doch auch als eine Missachtung, als eine Geringschätzung der Leistungen der Beschäftigten in den Öffentlichen Diensten empfunden worden, die gerade in den letzten Monaten durch Mehrarbeit, durch intensive Belastungen einen Beitrag für das Ganze, für die Gesellschaft insgesamt gebracht haben.“

Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Geld für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst. Die Arbeitgeber hatten drei Prozent mehr Geld für zwei Jahre angeboten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin