Mittwoch, 21. April 2021

USA setzen militärische Zusammenarbeit mit Russland aus – Sondergipfel der EU am 6. März

4. März 2014 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Wladimir Putin bringt derzeit so einiges durcheinander.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Weitere Zuspitzung im Krim-Konflikt: Die USA haben nach eigenen Angaben die gesamte militärische Zusammenarbeit mit Russland ausgesetzt.

Das Pentagon teilte am Montagabend (Ortszeit) mit, davon betroffen seien auch sämtliche Übungen und bilaterale Treffen. Grund sei die Intervention Russlands in der Ukraine. Bislang habe es jedoch entgegen anders lautender Presseberichte noch keinerlei Flottenverlegung von US-Kriegsschiffen in der Region außer der Reihe gegeben.

Janukowitsch hat Russland um Militärintervention gebeten

Der abgesetzte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat Russland offenbar um eine Militärintervention in der Ukraine gebeten. Das behauptete der ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin.

In einem Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin habe Janukowitsch die russischen Streitkräfte um Hilfe bei der Wiederherstellung von Frieden, Gesetz, Ordnung und Stabilität gebeten. Unter dem Einfluss westlicher Länder gebe es offene Gewalt und Terror in der Ukraine, soll es in dem Brief heißen.

Der UN-Sicherheitsrat hatte angesichts der anhaltenden Spannungen auf der Krim-Halbinsel am Montagabend getagt. Am Dienstag soll der Nato-Rat in Brüssel zusammenkommen, für den Donnerstag ist ein EU-Gipfel geplant.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin