Montag, 21. Oktober 2019

Rede an die Nation: Putin verteidigt Ukraine-Politik Russlands

5. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Wladimir Putin ist selbstbewusst wie immer.
Foto: dts Nachichtenagentur

Moskau – Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Ukraine-Politik seines Landes gegen Kritik des Westens verteidigt.

Der Anschluss der Halbinsel Krim an Russland sei in völligem Einklang mit dem Völkerrecht geschehen, sagte Putin in seiner Rede an die Nation am Donnerstag. Die Krim habe für Russland „große zivilisatorische und sakrale Bedeutung – jetzt und für immer“, betonte er.

Putin sagte, jedes Volk habe ein „unabdingbares Recht, selbstständig zu werden, seine Partner zu wählen und Beziehungen aufzubauen“.

Der russische Präsident drohte zugleich den Gegnern seines Landes: Russland bemühe sich zwar um gute Beziehungen, die Verteidigung der Sicherheit und Stabilität des Landes habe aber Priorität. „Unsere Armee ist höflich, aber kräftig und stark und wir haben genug Mut, dies zu beweisen.“ Es sei nicht möglich, Russland militärisch zu besiegen.

 (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin