Montag, 22. Juli 2024

Unsportliches Verhalten seiner Fans: FCK muss Geldstrafe zahlen

25. Juni 2024 | Kategorie: Rote-Teufel-Betze-News, Sport, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

FCK-Torwart Julian Krahl mit der Oberbürgermeisterin von Kaiserslautern Beate Kimmel
Foto Michael Sonnick

Kaiserslautern. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 57.600 Euro belegt.

Davon kann der Verein bis zu 19.200 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 31. Dezember 2024 nachzuweisen ist.

Im Rahmen des DFB-Pokalauswärtssieg bei Hertha BSC am 31. Januar 2024 zündeten Kaiserslauterer Zuschauer insgesamt 71 Bengalische Feuer und einen Blinker. Darüber hinaus entfachten FCK-Anhänger vor dem Zweitliga-Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am 19. Mai 2024 vier pyrotechnische Gegenstände. Der Verein hat den Urteilen zugestimmt, die Urteile sind damit rechtskräftig.

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein erstes Vorbereitungsspiel auf die Saison 2024/25 gegen eine Auswahl der Fanregion Rheinhessen/Pfalz in Gau-Odernheim mit 5:0 gewonnen, zur Halbzeit stand es 1:0. Nach dem Spiel gaben das Trainerteam sowie die komplette Mannschaft in der Petersberghalle der TSV Gau-Odernheim noch Autogramme und signierten viele Trikots, Caps, Fahnen und weitere Fanartikeln von den zahlreichen FCK-Fans.

Die FCK-Tore beim Fanspiel erzielten : 0:1 Filip Kaloc (18.), 0:2 Dickson Abiama (49.), 0:3 Aaron Opoku (55.), 0:4 Dickson Abiama (63.), 0:5 Shawn Blum (82.).

Die nächsten Testspiele vom 1. FC Kaiserslautern sind am Freitag (28. Juni um 18.30 Uhr) gegen den TB Jahn-Zeiskam in Idar-Oberstein und am Montag (1. Juli um 18 Uhr) gegen den FK Pirmasens im Sportpark Husterhöhe in Pirmasens.

Der 1. FC Kaiserslautern kann auch weiterhin auf die Dienste von seinem Torwart Julian Krahl zählen. Der 24-Jährige, der am 22. Januar 2000 in Forst in der Lausitz geboren wurde, hat Ende Mai seinen laufenden Vertrag vorzeitig verlängert. Der 1,94 Meter große Julian Krahl kam im Sommer 2022 vom FC Viktoria 1889 Berlin zum FCK. Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de. (Michael Sonnick)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen