Montag, 27. Januar 2020

Türkei: Regierungspartei AKP erwägt Referendum über Gezi-Park

12. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan spricht über ein referendum und sagt gleichzeitig: „Ich werde das Einkaufszentrum bauen.“ Foto:dts Nachrichtenagentur

Istanbul – Nach erneuten Demonstrationen gegen die Bebauung des Gezi-Parks in Istanbul hat die Regierungspartei AKP ein Referendum (Abstimmung aller wahlberechtigten Bürger) der Istanbuler Bevölkerung über den zentral gelegenen Park ins Gespräch gebracht.

Den Vorschlag für ein Referendum habe der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Treffen mit Künstlern, Publizisten und Wissenschaftlern gemacht, sagte Hüseyin Celik, stellvertretender AKP-Chef, am Mittwochabend. Gleichzeitig forderte er die Demonstranten dazu auf, den Gezi-Park umgehend zu verlassen, andernfalls seien die Sicherheitskräfte gezwungen, erneut gegen sie vorzugehen.

In der Nacht auf Mittwoch hatten sich Polizei und Demonstranten die bislang schwersten Auseinandersetzungen seit Beginn der Proteste geliefert: Die Sicherheitskräfte gingen über 18 Stunden lang mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Tausende Menschen vor, die in Istanbul demonstrierten. Aus Reihen der Demonstranten wurden Brandsätze, Steine und Feuerwerkskörper geworfen. Bei den Zusammenstößen wurden Dutzende Menschen verletzt.

Das Vorgehen der türkischen Sicherheitskräfte hatte internationale Kritik hervorgerufen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin