Montag, 21. Oktober 2019

Thomas Gebhart: Land muss Kommunen finanziell stärken – Bürgergespräch mit neuem Format

6. Januar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional
Dr. Thomas Gebhart. Foto: pfalz-express.de

Dr. Thomas Gebhart.
Foto: pfalz-express.de

Südpfalz – Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) fordert, dass das Land die Kommunen finanziell besser ausstattet.

Das gelte besonders für die Kreise und kreisfreien Städte. Die Haushaltsberatungen auf Kreisebene zum Ende des abgelaufenen Jahres hätten einmal mehr die schwierige finanzielle Lage der Kreise trotz wirtschaftlich guter Gesamtsituation aufgezeigt.

Die Ursache sieht Gebhart in einer unzureichenden Finanzausstattung der Kreise durch das Land Rheinland-Pfalz.

„Die schlechte finanzielle Lage der Kommunen, insbesondere der Landkreise und der kreisfreien Städte, steht in direktem Zusammenhang mit der Landespolitik. Das Land Rheinland-Pfalz muss sich die Frage gefallen lassen, warum die Kommunen in Rheinland-Pfalz mehr Schulden pro Kopf aufweisen als in allen anderen Flächenländern Deutschlands mit Ausnahme des Saarlandes. Von den zehn kreisfreien Städten Deutschlands mit dem höchsten Schuldenstand pro Kopf lag 2014 die Hälfte in Rheinland-Pfalz. Auch dies spricht für sich.“

Gebhart fordert von der Landesregierung, dass sie die Bundesmittel, die für die Kommunen gedacht sind, vollständig weitergibt.

Derzeit beabsichtige beispielsweise die Landesregierung, nur einen Teil von zusätzlichen Entlastungsmitteln des Bundes an diese weiterzuleiten. Konkret gehe es um eine Milliarde Euro, die aus Bundesmitteln den Kommunen zusätzlich zugutekommen sollen. Die Landesregierung beabsichtige jedoch, den größeren Teil nicht weiterzugeben, sondern für sich zu behalten.

Der Bund habe die Länder und Kommunen in den letzten Jahren finanziell stark entlastet, so Gebhart. „Für die Jahre von 2014 bis 2017 sprechen wir hier von einem Volumen von mindestens 65 Milliarden Euro. So wurden beispielsweise die Kosten der Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung vollständig vom Bund übernommen. Bis 2020 wird der Bund eine Milliarde Euro zusätzlich für Kindertagestätten bereitstellen. Viele weitere Bereiche ließen sich anführen, in denen der Bund die Länder unterstützt hat und weiter unterstützt. Entscheidend ist, dass das Geld des Bundes, das er über die Länder an die Kommunen weiterleitet, auch bei den Kommunen ankommt.“

„Gebhart will‘s wissen“ – Bürgergespräch mit neuem Format

Gebhart (CDU) erweitert auch sein Angebot der Bürgergespräche. Im Vorfeld können Fragen an den Abgeordneten gestellt werden. Thomas Gebhart beantwortet dann die eingegangenen Fragen direkt vor Ort bei einem öffentlichen Bürgergespräch.

Die neue Möglichkeit startet beim Bürgergespräch in Neupotz am 10. Januar 2017, um 18 Uhr im Gasthof „Zur Pfalz“ (Hauptstraße 34). Alle Interessierten sind herzlichen eingeladen. Bis dahin können Fragen an ihn in ein Postfach geworfen werden, das im Gasthof „Zur Pfalz“ in den kommenden Tagen bereit steht.

Der Bundestagsabgeordnete möchte so die Möglichkeit bieten, Meinungen und Fragen unkompliziert an ihn heranzutragen. „Ich möchte mit den Menschen über die Themen sprechen, die ihnen besonders unter den Nägeln brennen. Jeder hat die Möglichkeit, Fragen zu stellen, und diese direkt beantwortet zu bekommen“, so Gebhart. Er erhofft sich so weitere Impulse.

Fragen können vor Ort eingeworfen werden oder vorab an das Wahlkreisbüro von Thomas Gebhart gerichtet werden. Kontakt: thomas.gebhart.wk@bundestag.de | Tel.: 06341 934623

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin