Dienstag, 22. Mai 2018

Terrorverdächtiger in Frankfurt am Main festgenommen

8. September 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Karlsruhe  – In Frankfurt am Main ist am Donnerstag ein Terrorverdächtiger festgenommen worden.

Der 27-jährigen türkische Staatsangehörige sei dringend verdächtig, sich von Juni bis November 2013 als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung „Junud al-Sham“ („Die Soldaten Syriens“) beteiligt, und dabei eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet sowie gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Der 27-Jährige soll sich spätestens seit Anfang 2013 gemeinsam mit zwei langjährigen Freunden mit dem Gedanken beschäftigt haben, sich in Syrien am Bürgerkrieg zu beteiligen.

Mitte Juni 2013 hätten die drei ihren Plan in die Tat umgesetzt und seien nach Syrien gereist. Nach der Ankunft in Syrien sollen sich der 27-Jährige und einer seiner Freunde den „Junud al-Sham“ angeschlossen haben. Dort hätten sie sich paramilitärisch ausbilden lassen.

Im Dezember 2013 sei der 27-Jährige über die Türkei nach Deutschland zurückgekehrt. Sein Freund sei Mitte November 2013 zum sogenannten „Islamischen Staat“ gewechselt. Er soll im April 2014 in Syrien verstorben sein. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Terrorverdächtiger in Frankfurt am Main festgenommen"

  1. Erhard Keller sagt:

    Gäbe es wie in Japan keine islamische Einwanderung?
    Dann gäbe es in Europa auch keinen islamischen Terror.

    So einfach ist das.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team