Sonntag, 15. September 2019

Syrien-Experte: Giftgasangriff nutzt nur Rebellen

22. August 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Wäre Assad tatsächlich so vermessen, gerade dann einen Giftgas-Angriff durchzuführen, während Inspektoren im Land sind?
Foto: dts Nachrichtenagentur

Mainz  – Der mutmaßliche Giftgasangriff nutzt nach Ansicht des Syrien-Experten Günter Meyer ausschließlich der Opposition im Land.

„Was wir hier erlebt haben, ist ein Massenmord mit dem einzigen Ziel, diesen Massenmord dem Regime anzulasten und damit die USA unter Druck zu setzen, hier einzugreifen“, sagte der Mainzer Universitätsprofessor und Fachmann für den Mittleren Osten am Donnerstag in SWR1 Rheinland-Pfalz.

Gerade jetzt, wo die UN-Inspektoren im Land seien, mache ein von den Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verübter Giftgasangriff überhaupt keinen Sinn, so Meyer. Den UN-Einsatz in Syrien nannte der Fachmann für den Mittleren Osten „ein riesiges politisches Theater“.

„Der Auftrag dieser Inspektoren zielt nur darauf ab festzustellen, ob Chemiewaffen eingesetzt wurden, aber nicht von wem sie eingesetzt worden sind.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin