Sonntag, 27. September 2020

Susanne Burgdörfer neue CDU-Fraktionsvorsitzende – Peter Lerch für Landtagsmandat nominiert

20. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional, Politik regional

Im Stadtrat: Peter Lerch (mit Brille nach vorne gebeugt) übergibt Fraktionsvorsitz an Susanne Burgdörfer (daneben).
Foto: Rolf H. Epple

Landau. Auf ihrer jüngsten Sitzung wählte die Landauer CDU-Stadtratsfraktion Susanne Burgdörfer einstimmig zu ihrer neuen Vorsitzenden. Die schon länger geplante Neuwahl kam auf Vorschlag des bisherigen Vorsitzenden Peter Lerch zustande, da dieser seinen Arbeitsschwerpunkt verstärkt auf sein Landtagsmandat richten möchte.

Susanne Burgdörfer gehört dem Stadtrat seit nunmehr knapp 6 Jahren an. Seit der letzten Kommunalwahl fungierte sie bereits als Stellvertreterin Lerchs. Burgdörfer ist seit Oktober 2010 Leiterin der Evangelischen Familienbildungsstätte Haus der Familie, Landau. In dieser Funktion ergaben sich in den letzten Jahren vielfach Schnittmengen im sozialen Bereich der Stadtpolitik. In diesem Zusammenhang gehört sie zu den Initiatorinnen der jährlichen Wunschbaumaktion, die Kindern aus prekären Verhältnissen zugutekommt.

Die CDU-Stadtratsfraktion vertritt Burgdörfer im Jugendhilfeausschuss, sowie im Sozial- und im Umweltausschuss. Sie gehört zur Steuerungsgruppe des Landauer Integrationskonzepts und arbeitet im Kommunalen Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen mit. Bei ihrer neuen Aufgabe als Fraktionsvorsitzende geht es ihr nicht nur um die Umsetzung von eigenen Ideen, sondern primär um Kommunikation innerhalb der eigenen Reihen, um den Dialog mit der Koalition und den anderen Fraktionen.

Lerch wiederum wurde auf der letzten Sitzung des CDU-Kreisverbandes Landau als Direktkandidat für die im März 2021 anstehende Landtagswahl nominiert. Er hatte im Juli 2019 das Landtagsmandat als Nachfolger von Christine Schneider übernommen, welche in das Europaparlament gewählt wurde.

In dieser relativ kurzen Zeit konnte er auf viele Termine im Wahlkreis verweisen, sowie über mehrere Initiativen in der Landespolitik berichten. Nach kurzer Diskussion votierte der Kreisvorstand dann einstimmig für Lerch. Er tritt dann in dem neu zugeschnittenen Wahlkreis 50 an, zu welchem neben der Stadt Landau, auch die Verbandsgemeinden Edenkoben und Maikammer gehören werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass Peter Lerch aufgrund seiner großen Erfahrung in der Kommunalpolitik, seiner hohen Kompetenz und seiner starken Präsenz vor Ort der richtige Kandidat für unseren Wahlkreis ist“ so CDU-Kreisvorsitzende Dorothea Müller. Und Lerch versprach vollen Einsatz im und für diesen Wahlkreis, damit möglichst viele Menschen, soweit es die aktuellen Rahmenbedingungen zulassen, ihn auch persönlich kennen lernen können.

Die jeweiligen Versammlungen erfolgten entweder vor Ausbruch der Corona-Krise bzw. an deren Beginn unter strikter Einhaltung der rechtlichen Vorgaben. CDU-Stadtratsfraktion, sowie Landtagsabgeordneter Lerch bitten um Verständnis, dass sie derzeit keine Termine wahrnehmen werden, dass sie aber weiterhin elektronisch oder telefonisch für alle Bürger erreichbar sind.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin