SÜW und Landau: Koordinierungsstelle organisiert Transport zum Impfzentrum in Wörth

Landkreis SÜW und Stadt Landau freuen sich über weitere Unterstützung von Privatpersonen und Initiativen – Taxiunternehmen fahren zum Tarif von Krankenfahrten

14. Januar 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

OB Hirsch (l.) und Landrat Seefeldt weisen auf die Koordinierungsstelle hin, die Fahrten zum Impfzentrum in Wörth organisiert.
Foto: Stadt Landau

SÜW/Landau – Die Südpfalz hilft: Ü80-Senioren aus Landau und SÜW, die einen Termin im Landes-Impfzentrum für die Südpfalz in Wörth vereinbart haben, denen aber keine Fahrmöglichkeit zur Verfügung steht, erhalten ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe – koordiniert von Kreis- und Stadtverwaltung.

Privatleute und Initiativen, die sich vorstellen können, Fahrdienste für ältere Personen zu übernehmen, werden gebeten, sich bei der neu eingerichteten Koordinierungsstelle zu melden. Diese ist bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße angesiedelt und wird von der Stadtverwaltung Landau unterstützt. Die Koordinierungsstelle vermittelt kostenlose und individuelle Transportmöglichkeiten durch ehrenamtliche Helfer und ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 06341 940 444 zu erreichen.

Neu: Stadt und Kreis haben bei den Taxiunternehmen aus der Region angefragt, ob diese bereit wären, Fahrten zum Impfzentrum in Wörth zum – günstigeren – Tarif von Krankenfahrten durchzuführen. 16 Taxiunternehmen gaben positive Rückmeldungen. Sie sind mit ihren Einzugsgebieten auf den Internetseiten www.landau.de/taxiwoerth und www.suedliche-weinstrasse.de/de/aktuelles/corona/infos_impfzentrum.php gelistet.

Viele Rückmeldungen

Landrat Dietmar Seefeld und OB Thomas Hirsch dankten den ehrenamtlichen Fahrern für deren Engagement und den Taxiunternehmen für ihr Entgegenkommen. „Wir haben schon viele Rückmeldungen von Vereinen, Institutionen und Parteien, aber auch Privatpersonen erhalten, die ihre Fahrdienste anbieten. Das zeige einmal mehr, wie groß das ehrenamtliche und nachbarschaftliche Engagement in der Region sei.

Wichtig: Die Koordinierungsstelle prüft für jeden Einzelfall, ob ein aktuelles Hilfsangebot zur Verfügung steht und ob darauf zurückgegriffen werden kann. Eine Garantie für den passenden ehrenamtlichen Fahrdienst gibt es nicht.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin