Freitag, 19. August 2022

Suchmaschinenoptimierung: So geht´s am besten

21. Oktober 2020 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Computer & Internet, Ratgeber

Foto: dts Nachrichtenagentur

Wer eine Webseite hat, sollte sich irgendwann auch mit dem Thema der Suchmaschinenoptimierung bzw. mit der Thematik SEO auseinandersetzen.

Es reicht nicht, ein paar nette Wörter mit wenigen Bildern hochzuladen, es geht um viel mehr. Was zählt, ist die Platzierung in der Suchmaschine. Die Rede ist vom so genannten Ranking. Die beliebteste Suchmaschine auf der ganzen Welt ist Google, es gibt aber noch viele andere. Es sind die Algorithmen, die entscheiden, in welcher Reihenfolge die Ergebnisse zu den jeweiligen  Suchbegriffen der Webseiten bei einer online Suche gezeigt und aufgelistet werden. Wer also mit bestimmten Keyword oder auch Suchbegriffen vorne landen möchte, muss einiges dafür tun.

Die Regeln der Suchmaschinen

Grundsätzlich verfolgen die Suchmaschinen ähnliche Regeln, wenn es um die Voraussetzungen für eine gute Webseite mit der Suchmaschinenoptimierung geht. Es gilt also sich Gedanken darüber zu machen, wie die Webseite lauten sollte. Die Rede ist nämlich von der Domain, die von vornherein korrekt gewählt und benannt werden sollte.

Anschließend ist es sinnvoll, den richtigen Content zu wählen. Dieser sollte nicht nur gut strukturiert und aufgelockert werden, sondern auch die Suchwörter beinhalten. Die so genannten Suchwörter oder auch Keywords in Fachkreisen genannt, sollten in der richtigen Reihenfolge platziert werden. Hier gilt es, zu viele Keywords zu vermeiden. Die Suchmaschine erkennt, wenn solche Texte unnatürlich werden, was mitunter auch zu Strafen und einem schlechten Ranking führen kann.

Eine gute Webseite sollte deshalb erreichbar sein und gut gelesen werden können. Dafür kommen kleine Bots zum Einsatz, welche im Sinne der Suchmaschine agieren. Es ist möglich, Hinweise zu hinterlegen, welche quasi eine Anweisung für solche Bots sein können. Auch der Server spielt eine Rolle, wenn es um die Domain geht.

Gute Strukturen und Inhalte

Was die Struktur und Inhalte betrifft, spricht ein Titel mit vielen Unterschriften und einer lockeren Struktur auf jeden Fall für eine bessere Auffindbarkeit. Was die Wortanzahl betrifft, so ist es unterschiedlich, welchem Zweck die Inhalte dienen. Blog Einträge liegen bei 500 bis 600 Wörtern, während komplette Ratgebertexte bis zu 2000 Wörter umfassen können.

Mindestens genauso wichtig ist es auch, den richtigen Link zu setzen. Dieser sollte sowohl thematisch zu Seite passen, als auch Qualität aufweisen. Dasselbe gilt natürlich auch für die Links, die auf die Seite hinweisen. Hier gilt es unbedingt auf hochwertige Quellen zu achten. Ansonsten drohen auch hier unangenehme Strafen von der Webseite, so dass die Platzierung schlechter aussieht, als besser. Auf jeden Fall gilt es zu vermeiden, Texte zu kopieren und einzufügen. Auch das wird von der Suchmaschine bestraft. Suchmaschinenfreundliche Texte sind deshalb immer unique und einzigartig. Genau das macht den Mehrwert aus, wenn die Suchmaschine die wichtigsten Informationen einholt.

Permanente Veränderungen

Das Thema der Suchmaschinenoptimierung ist im ständigen Wandel. Das bedeutet, dass es immer weitere Optimierungen und Veränderungen gibt, wenn zum Beispiel ein großes Update kommt. Das auch der Grund, weshalb es wahre Suchmaschinenexperten für diesen Zweck gibt. Wenn es um die SEO Suchmaschinenoptimierung geht, entscheiden sich viele Unternehmen, den Auftrag dafür zu vergeben. Wer sich für die Auffindbarkeit im Netz und ein effektives E-Commerce einen Experten sucht, ist damit besser beraten.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen