Freitag, 09. Dezember 2022

Status Quo, Uriah Heep und Nazareth: „50 Jahre British Rock“ – Großer Rock auf der Insel Grün in Germersheim

28. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur

Viele Rockfans in Germersheim beim Jubiläumsfestival.
Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Germersheim – Das weitläufige Firmengelände des Mercedes-Benz Global Logistics Centers hat am 10. September die perfekte Kulisse für ein riesiges Revival-Konzert geboten.

Nicht nur, dass dort vor 50 Jahren mit dem „deutschen Woodstock“ ein Stück Musikgeschichte geschrieben wurde. Dieses Jahr konnten mit „Nazareth“, „Status Quo“ und „Uriah Heep“ gleich drei immer noch international renommierte Bands verpflichtet werden, die bereits 1972 mit am Start waren. Noch dazu lag das Veranstaltungsgelände nahezu am gleichen Platz wie vor 50 Jahren. Die Assoziation zum Ursprungsfestival war also nicht zu übersehen.

Die Zuwege zum Festivalgelände waren zur Einstimmung mit großformatigen Bildern gesäumt, die das Festivalfeeling der „Blumenkinder“ und „Hippies“ von 1972 auf der Insel-Grün zeigten und vom ursprünglich aus Bellheim stammenden Roger Michel zur Verfügung gestellt wurden.

Auf großen Leinwänden neben der Bühne wurden Einblendungen des SWRs von damals gezeigt, der die Festivalstimmung für seine Fernsehberichterstattung eingefangen hatte.

Zum Konzertbeginn wurden die Besucher von Klaus Ziemsky, Leiter des Global Logistics Centers, und Bürgermeister Marcus Schaile begrüßt. SWR1 Moderator Michael Lueg führte ein kurzes Interview mit den beiden Gastgebern.

Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Die Stadt Germersheim war bereits früh in die Pläne des Global Logistics Centers miteingebunden und arbeiteten hinsichtlich der Organisation und Koordination Hand in Hand.

„Das 50. Jubiläum des legendären „2. British Rock Meeting 1972“ war für die Stadt Germersheim ein herausragendes Ereignis“, so Schaile. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass drei Original-Bands nach 50 Jahren den Weg zurück nach Germersheim gefunden haben, um ihre Fans von 1972 und 2022 gleichermaßen zu begeistern.“

Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Einziger Wehmutstropfen an diesem Festivaltag war das unbeständige Wetter. Nach wochenlangem Schönwetterhoch war nun ausgerechnet dieses Wochenende eher regnerisch und nasskalt. Wer dem trotzte und nicht bereits vorher kapitulierte, wurde schließlich mit musikalischen Darbietungen der Spitzenklasse belohnt.

Nazareth (mit Bürgermeister Marcus Schaile (3.v.li.) und 1. Beigeordnetem Sascha Hofmann (li.)). Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Und dass es diese „Altrocker“ tatsächlich noch gewaltig draufhaben, bewies bereits die Band „Nazareth“ als Opener, die neben einigen ihrer aktuellen Kompositionen auch ihre größten Hits wie „This Flight Tonight“, „Dream On“ und natürlich „Love Hurts“ unter großem Beifall zum Besten gaben.

Nach einer kurzen Umbaupause betraten die Herren von „Status Quo“ die Bühne. Für viele der Gäste waren sie die erwarteten Headliner des Konzerts. Von Beginn an rockten sie das Publikum einmal quer durch ihre musikalische Geschichte. Mit bekannten Klassikern wie „Caroline“, „Rockin´ All Over The World“, „Down Down“ und dem 80er Jahre Hit „In The Army Now“ animierten sie ihre Fans kräftig zum Mitsingen.

Status Quo – Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Etwa in der Mitte ihrer Performance setzte dann leider ein lästiger und anhaltender Regen ein, der jedoch während des Auftritts von „Uriah Heep“ als letzte Band des Abends glücklicherweise wieder aufhörte. Belohnt wurden die meist völlig durchnässten Zuhörer dann mit Hits mit „Gypsy“, „Look At Yourself“, „July Morning“ und selbstverständlich „Lady In Black“. Als Zugabe gab´s die Megaklassiker „Sunrise“ und „Easy Livin“.

Uriah Heep – Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

„Jede der drei legendären Bands sind dem eigentlichen Motto des Abends „50 Jahre British Rock“ tatsächlich weitestgehend treu geblieben ist und haben neben einigen aktuellen Titeln ihre großen Klassiker aus den zurückliegenden 50 Jahren Rockgeschichte gespielt. Damit wurden die heimlichen Erwartungen der Gäste weit mehr als erfüllt“, sagte Bürgermeister Schaile.

Foto: Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen