Startschuss für das zweite Halbjahr der 34. Landauer Büchereitage

24. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Startschuss für das zweite Halbjahr der 34. Landauer Büchereitage: Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron und Bibliotheksleiterin Amelie Löhlein haben jetzt gemeinsam das druckfrische Programm vorgestellt.
Foto: ld

Landau. Die 34. Landauer Büchereitage gehen in die zweite Runde: Auch in diesem Halbjahr hat die Stadtbibliothek Landau wieder gemeinsam mit zahlreichen Partnern ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Vom 16. August bis zum 29. November wartet auf die Besucher der Stadtbibliothek neben verschiedenen Autorenlesungen, einem Vortrag und einer Kunstausstellung auch wieder der traditionelle Bücherflohmarkt in den Räumlichkeiten am Heinrich-Heine-Platz. Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron hat das druckfrische Programm jetzt gemeinsam mit Leiterin der Landauer Stadtbibliothek, Amelie Löhlein, vorgestellt.

„Auch im zweiten Halbjahr der 34. Landauer Büchereitage präsentieren wir wieder ein vielfältiges und breit aufgestelltes Programm. Das ist ein Markenzeichen dieser traditionsreichen und zugleich so zeitgemäßen Veranstaltungsreihe.

Sie ist ein Baustein des hohen Renommees und des Erfolgs unserer Stadtbibliothek und zugleich ein unverzichtbarer Bestandteil des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Landau. Die Reihe beweist: Die Stadtbibliothek ist weitaus mehr als ein Ort, an dem man Bücher lesen und ausleihen kann. Sie ist eine ganz wichtige Plattform des Austauschs und der Begegnung“, so Bürgermeister Dr. Ingenthron.

„Die verschiedenen Veranstaltungen mit ganz unterschiedlichen Partnern sind ein herausragendes Beispiel für gelebte Kooperation. Für diese Zusammenarbeit, die getragen wird durch viel Engagement und Beharrlichkeit, bin ich den Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek um Amelie Löhlein und dem Freundeskreis der Stadtbibliothek überaus dankbar.“

Auch Amelie Löhlein hebt die besondere Bedeutung der Landauer Büchereitage für die Stadtbibliothek Landau hervor und freut sich über den Zuspruch, den die Veranstaltungsreihe Jahr für Jahr erfährt.

„Wir freuen uns, für die zweite, dunklere Jahreshälfte ein überaus buntes, vielfältiges und durchaus humorvolles Programm zusammengestellt zu haben“, betont Löhlein.

„Die Zusammenarbeit mit den vielen Vereinen, Institutionen und Literaten der Stadt ist für uns alle eine große Bereicherung. Dadurch können wir ein breites Publikum ansprechen und zahlreiche Menschen von dem Angebot unserer Bibliothek überzeugen“.

Da die Landauer Stadtbibliothek nicht nur ein Ort der Literatur sei, sondern eine Stätte, die sich hervorragend zur Präsentation von Kunst und anderen Ausstellungen eigne, freue sie sich besonders, dass neben Lesungen und Vorträgen auch wieder eine Kunstaustellung auf die Besucher warte. Diesmal werden die Werke des gebürtigen Landauer Buchkünstlers Reinhold Nasshan für vier Wochen die Stadtbibliothek schmücken.

Den Anfang macht am Donnerstag, 16. August, um 19 Uhr Inge Maria Hammerschmidt, die aus ihrem Buch „Genuss ohne Reue bei Arthrose, Allergien und anderen Eiweißspeicherkrankheiten“ liest, mit dem sie schon zahlreiche Menschen begeistern und überzeigen konnte, dass Gesundheit und Genuss zusammengehören. Zu der Veranstaltung lädt das Team der Stadtbibliothek gemeinsam mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Landau ein. Der Eintritt ist frei.

„Ich reg mich nimmi uff!“: Am Donnerstag, 6. September, verrät die mehrfache Preisträgerin des Mundartwettbewerbs Dannstadter Höhe, Edith Brünnler, sowohl auf Hochdeutsch als auch auf Pfälzisch, in einer gelungenen Mischung aus Texten zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum herzhaften Lachen, worüber sie sich angeblich nicht mehr aufregt. Die Autorenlesung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Verein der Pfalz beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ haben sich die Funny Girls ein vergnügliches Programm zu Frauenrecht und Frauenarbeit einfallen lassen. Am Donnerstag, 20. September, am Freitag, 21. September, und am Sonntag, 23. September, lädt die Gruppe um die beiden Regisseurinnen Felix S. Felix und Sieglinde Eberhart jeweils um 20 Uhr zur literarischen Performance „Drum lasst euch nicht erzählen, ihr habt jetzt freie Wahl“ ein.

Autoren wie Rosa Luxemburg, Hans Fallada, Theodor Fontane oder Anja Golob haben zu diesem Thema einiges zu sagen. Cellistin Isabel Eichenlaub kommentiert das Thema mit Musikstücken von Komponistinnen. Der Eintritt kostet 12 Euro; ermäßigt 8 Euro.

Der Landauer Buchkünstler Reinhold Nasshan präsentiert im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz Künstlerbücher, Buchobjekte und Malerbücher.

Dabei zeigt er konventionelle wie auch experimentelle Bücher, die die Form des Buches oft durchbrechen. Er gestaltet Texte typografisch und illustrativ neu und experimentiert mit den Formelementen des Buchs, des Texts, der Illustration und mit Papier und Einband. Im Rahmen der Vernissage am Freitag, 12. Oktober, um 19 Uhr wird Nasshan einen Einblick geben, wie er arbeitet und wie seine Werke entstehen. Die Ausstellung kann bis zum 10. November zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Mit Lesung und Rezitation, Gitarre und Gesang lädt Burkhard Engel vom Erbach Cantaton Theater am Donnerstag, 25. Oktober, ein zu einer vergnüglichen Begegnung mit Satiren jüdischer Autoren. Die Veranstaltung, die im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz stattfindet, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro; ermäßigt 6 Euro.

Am Donnerstag, 15. November, lädt Stand-up-Comedian, Diplompsychologe und Lehrerkind Bastian Bielendorfer um 20 Uhr in die Räumlichkeiten am Heinrich-Heine-Platz. Nachdem das Lehrerkind in „Mutter ruft an: Mein Anschiss unter dieser Nummer“ bereits seine Mutter fit für das Weppzwonull gemacht hat, ist in der Fortsetzung, „Papa ruft an: Standleitung zum Lehrerkind“, mit der er zu Gast in der Stadtbibliothek sein wird, nun sein Vater an der Reihe. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung beginnt am 15. Oktober. Der Eintritt kostet 12 Euro; ermäßigt 8 Euro.

Am Samstag, 24. November, findet von 9 bis 13 Uhr der beliebte Bücherflohmarkt in der Landauer Stadtbibliothek statt. Eine riesige Auswahl an Büchern, CDs, DVDs und vieles mehr gibt es zu kleinem Preis. So kostet beispielsweise ein halbes Kilo Bücher nur einen Euro. Der Eintritt ist frei.

Michael Geiger wird am Donnerstag, 29. November, seinen neuen Geo-Führer „Die Landschaften der Pfalz entdecken: Geo-Touren für Familien“ vorstellen.

Bei seinem Vortrag in den Räumlichkeiten am Heinrich-Heine-Platz wird er einige ausgewählte Beispiele der 71 reizvollen und vielfältigen Geo-Touren aus seinem Werk präsentieren. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der POLLICHIA-Gruppe Landau beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin