Mittwoch, 16. Oktober 2019

Stadtgeburtstag erst 2024: Landau feiert 750 Jahre Verleihung der Stadtrechte

8. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional
Der Bilder-Zyklus von Adolf Kessler im historischen Empfangssaal des Landauer Rathauses zeigt unter anderem die Verleihung der Stadtrechte durch König Rudolf I. von Habsburg im Jahr 1274. Die Stadt wird den 750. Jahrestag der Verleihung im Jahr 2024 feierlich begehen. Foto: ld

Der Bilder-Zyklus von Adolf Kessler im historischen Empfangssaal des Landauer Rathauses zeigt unter anderem die Verleihung der Stadtrechte durch König Rudolf I. von Habsburg im Jahr 1274. Die Stadt wird den 750. Jahrestag der Verleihung im Jahr 2024 feierlich begehen.
Foto: ld

Landau. Die Stadt Landau wird 750 Jahre alt. Nur wann? Immer wieder erreichen die Stadtverwaltung Anfragen, wann denn nun der halbrunde Stadtgeburtstag anstehe und wie man diesen zu feiern gedenke.

„Auch ich werde immer wieder auf das anstehende Jubiläum angesprochen“, erläutert Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „Theoretisch könnten wir bereits im kommenden Jahr feiern und damit die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Landau begehen. Die Stadtspitze hat aber das Jahr 2024 im Blick – dann jährt sich die Verleihung der Stadtrechte zum 750. Mal.“

Insgesamt bieten sich sogar drei Jahreszahlen für die Geburtsstunde der Stadt Landau an. Gegründet wurde die Stadt aller Wahrscheinlichkeit nach um das Jahr 1260 durch Graf Emich IV. von Leiningen-Landeck – damals noch als vorgelagerte Befestigung für die Burg Landeck.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt Landau im Jahr 1268. Allerdings sei eine urkundliche Ersterwähnungen immer unsicher, betont Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer. Häufig handele es sich lediglich um Zufallsfunde, die später dann durch weitere Archivfunde revidiert werden müssten. Die Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1274 durch König Rudolf I. von Habsburg sei in der Abwägung das wichtigere und vor allem eindeutigere Ereignis, so Kohl-Langer weiter.

„Wir wollen schon bald mit ersten Überlegungen beginnen, wie die Feierlichkeiten im Jahr 2024 ausgestaltet werden können“, erläutert Oberbürgermeister Hirsch.

„Auch 1974 wurde der damals 700. Stadtgeburtstag groß gefeiert – unter anderem mit einem Straßenfest in der Innenstadt und einer offiziellen Festveranstaltung mitsamt Vortrag von Erzherzog Dr. Otto von Habsburg.“ Um dieser Kontinuität willen biete es sich an, im Jahr 2024 und nicht im Jahr 2018 Jubiläum zu feiern, so der Stadtchef.

Trotzdem werde selbstverständlich auch im Jahr 2018 auf die urkundliche Ersterwähnung eingegangen, betont der OB, etwa durch entsprechende Vorträge oder andere Formen des Gedenkens.

Übrigens: Schon im Jahr 2041 könnte die Stadt Landau erneut feiern. Dann wird es 750 Jahre her sein, dass König Rudolf I. von Habsburg der Stadt den Status einer Reichsstadt gewährte – ebenfalls ein historischer Meilenstein. (ld)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin