Freitag, 28. Januar 2022

Spurensuche im Lebensmittellabor: Staatssekretär Hannes Kopf besucht das LUA

25. Januar 2015 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional

V.li.: Der Leiter des Instituts Stephan Walch, LUA-Präsident Dr. Stefan Bent und Staatssekretär Dr. Hannes Kopf.
Foto: LUA

Speyer – Der erste Besuch im Landesuntersuchungsamt (LUA) war für den neuen Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium fast ein Heimspiel.

Zum einen ist das Speyerer Institut für Lebensmittelchemie, das Dr. Hannes Kopf besuchte, nicht weit von seiner Heimatstadt Landau entfernt. Zum anderen sind ihm Aufgaben im Verbraucherschutz aus seiner Zeit in der SGD Süd in Neustadt nicht fremd.

Am Ende brachten die Sachverständigen rund um LUA-Präsident Dr. Stefan Bent (Mitte) und den Leiter des Instituts Stephan Walch (links) den Staatssekretär doch noch ins Staunen. Die Hightech-Geräte, mit denen die Speyerer Experten winzigste Spuren gesundheitsschädlicher Rückstände in Lebensmitteln nachweisen, sind zwar sehr teuer, aber dafür so empfindlich, dass sie ein paar Tropfen Wein in einem großen See aufzuspüren könnten.

Kopfs Bilanz nach seinem Rundgang durch die Labore: „Für einen wirksamen Verbraucherschutz ist die schnelle und zuverlässige Arbeit der zuständigen Untersuchungseinrichtungen unabdingbar. Das Landesuntersuchungsamt leistet hier einen wichtigen Beitrag für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Rheinland-Pfalz.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin