Freitag, 19. August 2022

Präsident Seimetz verabschiedet seinen bisherigen Personalchef: Dr. Hannes Kopf – von der SGD Süd ins Justizministerium

10. November 2014 | Kategorie: Leute-Regional, Politik regional, Regional

Professor Dr. Hans-Jürgen Seimetz schenkte seinem Mitarbeiter Dr. Hannes Kopf zum Abschied eine Radierung des Grafikers Armin Hott.
Foto: SGD Süd

Neustadt/Mainz – Der Präsident der SGD Süd, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz hat den designierten Staatssekretär Dr. Hannes Kopf verabschiedet. Kopf wird als neues Mitglied des Regierungsteams am 12. November 2014 von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz ernannt.

Zuletzt war der Jurist in der SGD Süd seit 2010 Leiter des Referats „Personalmanagement, Aus- und Fortbildung, allgemeine Rechtsangelegenheiten“ und stellvertretender Leiter der Abteilung „Zentrale Aufgaben“.

SGD Süd Präsident Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz verabschiedete seinen früheren Persönlichen Referenten im Kreise dessen Mitarbeiter: „Mit Hannes Kopf verlässt ein herausragender Jurist und einer meiner engsten Vertrauten die SGD Süd.

Ich bin sicher, dass er durch sein umfassendes Fachwissen und seine engagierte Persönlichkeit für sein neues Amt genau der richtige Mann ist“, sagte Seimetz.

Präsident Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz und die bisherigen Kollegen wünschen Dr. Hannes Kopf für seinen beruflichen und privaten Lebensweg nur das Beste.

 Vita

Dr. jur. Hannes Kopf, Mag. rer. publ.
Geboren am 19. Dezember 1974 in Landau in der Pfalz, verheiratet, drei Kinder

Politischer Werdegang:

Seit 2010 Referatsleiter „Personalmanagement, Aus- und Fortbildung, allgemeine
Rechtsangelegenheiten“ und stellvertretender Leiter der Abteilung „Zentrale Aufgaben“, bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd in Neustadt an der Weinstraße

2003 Eintritt in den Landesdienst, Referententätigkeit im Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz, im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd in Neustadt an der Weinstraße

Ausbildung und Beruf:

2002 bis 2003 Rechtsanwalt im Frankfurter Büro der Kanzlei Lovells

2001 bis 2002 Aufbaustudium der Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer; Magister derVerwaltungswissenschaften (Mag. rer. publ.)

1999 bis 2002 Rechtsreferendar im Bezirk des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken; 2. juristisches Staatsexamen

1999 bis 2001 Promotion bei Herrn Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Schenke, Universität Mannheim, Dissertation im öffentlichen Baurecht (summa cum laude)

1994 bis 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Mannheim; 1.juristisches Staatsexamen

1985 bis 1994 Otto-Hahn-Gymnasium in Landau in der Pfalz; Abitur

Wissenschaftliche Arbeit/Juristenausbildung:

Ausbildungsleiter für Rechtsreferendare in der Pfalz (Verwaltungsstation)
Mitglied der Prüfungsabteilungen I und II des Landesjustizprüfungsamtes.
Lehrbeauftragter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer.
Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz-Landau (Institut für Umweltwissenschaften
Landau).
Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum öffentlichen Recht.

Gesellschaftspolitisches Engagement (Auswahl):

Mitglied der Verbandsversammlung des Verbandes Metropolregion Rhein-Neckar.
Mitglied des Stadtrates der Stadt Landau in der Pfalz. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen