Sonntag, 26. Mai 2024

Spende von Stabila: Markwardanlage Annweiler erhielt einzigartige Sitzgelegenheit

15. Juli 2023 | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße

Erstes Probesitzen auf dem überdimensionalen Meterstab in der Markwardanlage von Annweiler. Von links: Ulrich Dähne (Geschäftsführer Stabila GmbH), Benjamin Seyfried (Stadtbürgermeister Annweiler), Alexander Kempe (Designer und Erbauer des „Zollstocks“)
Foto: W. G. Stähle

Annweiler. Die Markwardanlage, ein weitläufiges Parkgelände am Rand des Stadtgebietes von Annweiler am Trifels, ist um eine wahrscheinlich einmalige Attraktion reicher.

Das in der Kleinstadt ansässige international engagierte Unternehmen Stabila Messgeräte übergab am 14. Juli 2023 einen überdimensionalen geöffneten Gliedermaßstab, gestaltet als Sitzbank.

„Die Idee kam von ‚unserem Schreiner‘ Alex Kempe, blickte Dr. Ulrich Dähne, Geschäftsführer der Stabila GmbH bei seiner Einführung zurück. Mit ihm gemeinsam habe man sich überlegt „was können wir für die Stadt Annweiler Gutes tun“, die im Rahmen der nächsten „Stabila Charity Kampagne“ bedacht werden sollte.

Der Vorschlag „Gliedermaßstab als Sitzbank“ sei dann mit der Stadt abgestimmt worden. Das nun präsentierte von Alexander Kempe („TUCK Creative“, Rheinzabern) entworfene und gefertigte Resultat, ein Meterstab im Format Zehn zu Eins sei ein Einzelstück, betonte Geschäftsführer Dähne, wohl mit Gedanke an Stückzahlen der nahegelegenen Fabrik.

„Alles individuell hergestellt, heimische Eiche, wetterbeständig verleimt, behandelt mit natürlichem Öl. Die Fundamente hat der Bauhof gegossen“. Bei der Breite der rund sieben Meter langen Bank habe man zugunsten der Sitz-Bequemlichkeit abweichend vom Zehn zu Eins etwas zugelegt.

Stabila mache jedes Jahr unter dem Begriff „Charity“ eine Kampagne, „wo wir als Firma etwas Gutes tun“. Vorangegangen seien unter anderen der Kinderschutzbund in Landau sowie das Kinderhospiz Dudenhofen berücksichtigt worden, erläuterte Ulrich Dähne zum Hintergrund.

„Ich bin begeistert“, äußerte sich Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried. Es sei ein echter Eyecatcher geworden. „Hier kann man sich ausruhen in unserer barrierefreien Markwardanlage“ (in der voriges Jahr ein 1,5 Kilometer langer bequemer und barrierefreier Spazierweg fertiggestellt wurde). Er danke Stabila, Alexander Kempe, „der das Werk geschaffen hat“ und dem Bauhof. (W.G. Stähle)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen