Samstag, 19. Oktober 2019

Schulbetrieb in Gommersheim endet zum Schuljahresende 2017: Gesamter Klassenverband im Gebäude Böbingen

3. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional
Die Gäuschule in Böbingen. Wird sie zum alleinigen Schulstandort? Foto: red

Die Gäuschule in Böbingen wird zum alleinigen Schulstandort.
Foto: red

Gommersheim/Böbingen. Wie der Schuldezernent, der Beigeordnete Daniel Salm und die Schulleiterin der Grundschule Gäuschule, Bettina Glatz-Fischer mitteilen, endet der Schulbetrieb im Schulgebäude Gommersheim zum Schuljahresende im Sommer 2017.

Seit 2015 gab es heftige Diskussionen um die Schulstandorte Gommersheim und Böbingen.

Die Eltern der Kinder, die im Gommersheimer Schulgebäude die Klasse 3a besuchen, haben sich nun entschieden, ihre Kinder ab Sommer im Klassenverband im Schulhaus in Böbingen unterrichten zu lassen.

Glatz-Fischer: „Ich bin sehr erleichtert, dass eine einvernehmliche Lösung gefunden wurde, die es den Kindern der 3a ermöglicht, in ihrer Klassengemeinschaft die Grundschulzeit zu beenden. Den Eltern danke ich für diese Entscheidung zum Wohle der Klasse und der Schulgemeinschaft.“

Zurzeit unterrichten zwei Lehrerinnen eine dritte und eine vierte Klasse im Gommersheimer Schulstandort. Wenn die Mädchen und Jungen der vierten Klasse dann nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule wechseln, würde lediglich die dritte Klasse mit 19 Kindern und einer Lehrkraft am Standort Gommersheim zurückbleiben.

Da von diesen 19 Kindern bereits sieben Kinder an der Ganztagsschule im Schulgebäude Böbingen für das nächste Schuljahr angemeldet wurden, haben sich nun die Eltern der übrigen Kinder ebenfalls für einen Wechsel an den Standort Böbingen entschieden. So erfolgt der Unterricht weiterhin im unveränderten Klassenverband. (Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben/red)

Nachtrag der Verbandsgemeindeverwaltung vom 6. März: Im Sommer startet Ganztagsschule im Gäu mit 41 Kindern

Die Ganztagsschule (GTS) in Angebotsform im Gäu kommt – das hat sich schon abgezeichnet, als noch vor dem Anmeldeschluss die erforderliche Mindestanmeldezahl von 36 Schülerinnen und Schülern erreicht wurde.

Mit dem Ende der Anmeldefrist steht fest: 41 Schülerinnen und Schüler werden die GTS im Gäu besuchen. Los geht es zu Beginn des Schuljahres 2017/2018.

An den Freitagen wird zudem eine kostenpflichtige Betreuungsleistung durch die Verbandsgemeinde Edenkoben von 12.15 Uhr bis 16 Uhr angeboten. Außerdem gibt es eine kostenpflichtige Betreuungsalternative zur Ganztagsschule, täglich bis 13.45 Uhr. Anmeldungen sind bis 31. März 2017 möglich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin