Freitag, 20. April 2018

Schenkung von Dr. Berthold Roland: 320 Kunstwerke für Landesmuseum Mainz

28. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Leute-Regional, Rheinland-Pfalz

Dr. Berthold Roland (r. hier bei seiner Ehrung zum 85. Geburtstag), hat dem Landesmuseum 320 Kunstwerke gestiftet.
Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

Mainz. Der Kunsthistoriker Dr. Berthold Roland, ehemaliger Direktor des Landesmuseums Mainz und von 1983 bis 1993 von Schloss Villa Ludwigshöhe, hat anlässlich seines 90. Geburtstags eine Schenkung an seine ehemalige Wirkungsstätte übergeben.

In einem feierlichen Rahmen hat Kulturminister Konrad Wolf die umfangreiche Auswahl an Kunstwerken des 20. Jahrhunderts für das Land Rheinland-Pfalz entgegengenommen.

Kulturminister Wolf sagte bei einer Feierstunde in Mainz: „Über Jahrzehnte hat sich Dr. Berthold Roland für die Kunst im Land engagiert. Dafür gebührt ihm größter Dank und Anerkennung. Ich freue mich außerordentlich, dass wir diese umfangreiche Sammlung entgegen nehmen können.

Viele dieser Künstler sind in den Beständen des Landesmuseums Mainz und auch in der Landeskunstsammlung bereits vertreten, so dass die übergebene Sammlung diese Bestände bestens ergänzt und zugleich erweitert.“

Die Schenkung umfasst 320 Kunstwerke von 90 Künstlern, deren Lebensspanne von den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht.

Die Entstehungszeit der Kunstwerke fällt in die Jahre 1920 bis zur Gegenwart, mit einem Schwerpunkt auf die 1960er bis 1990er Jahre. Fast alle Künstler waren mit dem Ehepaar Ike und Berthold Roland persönlich bekannt; viele Werke tragen persönliche Widmungen.

Neben Künstlern, die ihr Schaffen vor allem den grafischen Künsten gewidmet haben, finden sich zum einen Arbeiten von Cross-Over-Künstlern, die in verschiedenen Gattungen unterwegs sind, zum anderen aber auch z.B. Zeichnungen von Bildhauern, die wiederum mit Plastiken im Landesmuseum vertreten sind.

Zur Person von Dr. Berthold Roland und zur Stiftung:

Der Kunsthistoriker Dr. Berthold Roland war Direktor des Landesmuseums Mainz und von Schloss Villa Ludwigshöhe (1983-1993) und Kunstberater der damaligen Landesregierung. Zuvor war er im Kultusministerium Mainz zuständig für die Förderung der Künstler und Literaten in Rheinland-Pfalz. In dieser aktiven Zeit sammelte er Grafiken und Aquarelle, Photographien und Collagen von rheinland-pfälzischen Künstlern.

Die Ike und Berthold Roland-Stiftung hat er gemeinsam mit seiner Frau Ike Roland (+ 2010) im Jahre 2007 begründet. Die Stiftung hat in den vergangenen Jahren immer wieder Museen im In- und Ausland beschenkt, so das Landesmuseum Mainz 2011 mit Fotografien von Hilsdorf, mit Gemälden und Aquarellen von Max Slevogt und dessen Künstlerfreund Emil Orlik 2009 und 2013.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin