Mittwoch, 16. Januar 2019

Russland: Geheimdienst geht bei Sinai-Absturz von Terroranschlag aus

17. November 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Mauer des Kreml in Moskau. Foto: dts Nachrichtenagentur

Mauer des Kreml in Moskau.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau  – Der Absturz der russischen Passagiermaschine Ende Oktober über Ägypten ist nach Angaben des FSB, Russlands Inlandsgeheimdienst, auf einen Terroranschlag zurückzuführen.

„Wir können definitiv sagen, dass dies ein terroristischer Akt war“, sagte der Direktor des FSB, Alexander Bortnikov, laut russischen Medien während eines Treffens mit Präsident Wladimir Putin.

Die Ermittler hätten in den Trümmern des abgestürzten Airbus A321 Spuren von Sprengstoff gefunden, hieß es weiter.

Bei dem Absturz der Maschine, die am 31. Oktober vom Ferienort Scharm el-Scheich nach Sankt Petersburg unterwegs war, starben alle 224 Menschen an Bord der Passagiermaschine. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin