Mittwoch, 13. November 2019

Rotary Club Neustadt spendet im vergangenen Jahr 29.000 Euro: Neuer Präsident ins Amt eingeführt

5. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Leute-Regional, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Dr. Philipp Rosendorfer und Vorgängerin Carmen Seiler-Dürr.
Foto: privat

Neustadt– Dr. Philipp Rosendorfer übernimmt für ein Jahr die Präsidentschaft des Rotary Club Neustadt an der Weinstraße.

Im Rahmen einer Feierstunde übernahm der Chemiker das Amt von der Vizepräsidentin des Verwaltungsgerichts Neustadt, Carmen Seiler-Dürr, die den Club, wie bei Rotary üblich, für die Dauer eines Amtsjahres geführt hatte.

Die scheidende Präsidentin, übrigens die erste Frau an der Spitze des Clubs, zog Bilanz über eine Vielzahl sozialer und kommunaler Projekte, die im vergangenen Jahr von den 54 Neustadter Rotarier/innen unterstützt wurden: Insgesamt rund 29.000 Euro wurden durch Aktionen des Rotary Club erwirtschaftet und gespendet.

Die höchste Einzelspende von 16.000 Euro ging an das CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V.) für das Projekt BEWEG DEIN LEBEN. Das CJD in Neustadt arbeitet mit Jugendlichen, Erwachsenen und Familien, die aufgrund familiärer, gesundheitlicher oder sozialer Benachteiligung besondere Unterstützung benötigen.

Daneben gab es weitere Projekte wie beispielsweise die „Ordner für Geflüchtete“ oder eine Unterstützung für die Lern- und Bastelstube in Winzingen. Aber auch regionale Sportgruppen und Musiker wurden mit Einzelspenden bedacht.

Der Chemiker Philipp Rosendorfer ist gebürtiger Bayer und Vater zweier erwachsener Kinder. Seit 1995 wohnt er bereits in Neustadt – damals trat er direkt nach abgeschlossenem Studium und Promotion eine Stelle bei der BASF SE in Ludwigshafen an. Mitglied bei Rotary ist der begeisterte Hobby-Taucher, Cellist und Liebhaber klassischer Musik seit 2002.

In seiner Antrittsrede betonte der neue Präsident des Rotary Club Neustadt, dass er eine ausgewogene Mischung zwischen regionalen Projekten und internationaler Zusammenarbeit schaffen möchte.

So sollen nicht nur die Partnerschaften mit den Rotary Clubs in Bourge-en-Bresse (Frankreich) und Lincoln (England) lebendig weitergeführt werden, sondern auch in Zusammenarbeit mit einem Rotary Club in Südafrika erstmals ein internationales „Global Grant Projekt“ auf die Beine gestellt werden.

Das neue weltweite Rotary-Jahresmotto 2018/2019 lautet: „Be the inspiration – Sei die Inspiration“.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin