Samstag, 15. August 2020

Rolf Epple Stiftung in Kooperation mit Göbel und Blauem Elefant: Kostenlose Fahrten für Kinder mit dem Riesenrad

22. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Veranstaltungstipps

Am 29. Juli sind Kinder in Krisenzeiten sicher nicht zu übersehen. Da sitzen sie kostenlos hoch oben auf dem Riesenrad im Herzen Landaus.
Copyright: Rolf Epple Stiftung

Landau. Auch Kinder sind Verlierer der Corona-Krise. In Kitas und Schulen findet seit März bundesweit kein Regelbetrieb mehr statt. Spielplätze waren lange Zeit geschlossen und Homeschooling ist noch immer an der Tagesordnung.

Um Kindern für ihr Durchhaltevermögen zu danken und ihnen eine Freude zu machen, dürfen sie mit ihren Begleitpersonen am 29. Juli von 10 bis 13 Uhr auf dem Landauer Rathausplatz kostenlos Riesenradfahren.

Das Riesenradfahren am Mittwoch, 29. Juli für Kinder und deren Begleitpersonen auf dem Landauer Rathausplatz wird von der Rolf Epple Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Schausteller-Familienbetrieb Göbel aus Worms organisiert.

Um 10 Uhr wird das Angebot von Oberbürgermeister Thomas Hirsch eröffnet und läuft bis 13 Uhr. Neben der Möglichkeit des kostenlosen Riesenradfahrens, sind auch Stände des ortansässigen Kinderschutzbundes LD-SÜW, Schwimm- und Sportclubs (SSC), Fußballclubs SV 1961 West und der Feuerwehr vor Ort.

Hier erhalten Besucher ihre Eintrittskarten für das Riesenrad und werden dazu aufgefordert, gemäß den aktuellen Bestimmungen zum Covid-19-Infektionsgeschehen, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Auch dürfen Kinder Kreidetafeln mit Kinderrechten beschreiben, Polaroids von sich anfertigen lassen und die Fotos gemäß ihrem Recht am eigenen Bild mit nach Hause nehmen.

„In Pandemie-Zeiten ist es wichtig, nicht nur die Rechte von Erwachsenen, sondern auch die der Kinder im Blick zu behalten“, so Diplom-Pädagogin und Kinderschutzbund-Mitarbeiterin Anja Bischoff-Fichtner.

Gemäß der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 haben Heranwachsende neben den Rechten auf Gesundheit, Schutz vor Ausbeutung und gewaltfreie Erziehung sowie den Rechten auf Familie und eine eigene Meinung, auch ein Recht auf Gleichheit, Bildung sowie Spiel, Erholung und Freizeit.

Dieses Regelwerk gilt für alle Kinder weltweit – ganz gleich, wo sie leben, welche Hautfarbe oder Religion sie haben und ob sie Mädchen oder Junge sind. Denn alle Heranwachsenden brauchen besonderen Schutz und Fürsorge, um sich gesund zu entwickeln und voll zu entfalten.

„Damit Kinder und ihre Bedürfnisse nicht länger übersehen werden können, haben wir auch die Riesenrad-Aktion initiiert“, erklärt Rolf Epple von der gleichnamigen Stiftung, die am Standort Landau die Erziehung, Ausbildung und Gesundheit junger Menschen fördert.

„Am Aktionstag sind Kinder hoch in der Luft sichtbar die Größten. Wir möchten uns bedanken, dass sie während des Lockdowns so tapfer durchgehalten haben und ihren Alltag auch weiterhin mit den Einschränkungen der Pandemie meistern.“

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin