Freitag, 05. Juni 2020

Rheinzabern: Siedlungskicker neuer Dorfmeister

17. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional
Siegerehrung in Rheinzabern - die "Siedlungskicker" machten das Rennen.  Foto. v.privat

Siegerehrung in Rheinzabern – die „Siedlungskicker“ machten das Rennen.
Foto. v.privat

Rheinzabern – Die Dorfmeisterschaft Rheinzabern wurde am vergangenen Wochenende mit der Partie des Vorjahressiegers Jugendraumkicker gegen die Fasenachter eröffnet.

Am darauffolgenden Tag fand zum ersten Mal das Verbandsgemeinde AH-Turnier (Ü32) statt, das die AH Mannschaft der TSG Jockgrim ungeschlagen und ohne Gegentreffer für sich entscheiden konnte.

Zweiter wurde Hatzenbühl, dritter die Neupotzer und vierter die Gastgebermannschaft des SVO.

Am Donnerstag und Freitag, die letzten Vorrundenspieltage der Dorfmeisterschaft, ergaben für den Sonntag folgende Halbfinalpartien:

Sandbahn Ultras gegen die Turner/Tennis-Mannschaft und Jugendraumkicker gegen die Siedlungskicker. Im Spiel um Platz fünf standen sich die Fasenachter und die Spätzünder gegenüber. Das Römerbadgeheimnis machte den 4. Platz in der Gruppenphase und stand somit als Turniersiebter fest.

Am Freitagabend fand nach dem letzten Vorrundenspiel die Beachparty statt. Diese war wie in den Vorjahren ein voller Erfolg. Beachparty-Dj Brian Tanner alias Nils Marz heizte den jungen Besuchern ordentlich ein. Der SV Olympia bedankt sich ausdrücklich für die Geduld und Toleranz der umliegenden Anwohner.

Am Samstag standen drei Testspiele an. Unter anderem ein Verbandsgemeinde-Derby zwischen dem Bezirksligist TSG Jockgrim und dem Kreisligist FC Neupotz. Die Partie endete 3:2 für Jockgrim. Zuvor gelang es den Neupotzern 2:0 in Führung zu gehen.

Danach spielte die zweite und erste Mannschaft des SV Olympia Rheinzabern gegen die zuvor im Reisebus angereisten Rockenhausener Fußballer.  Die Partie der zweiten Mannschaften endete mit 3:2 für den SVO. Die der Ersten ging mit 2:2 unentschieden aus.

Im Anschluss daran der Auftritt der Rockband Addicted und das Viertelfinale der Europameisterschaft zwischen Deutschland und Italien. Der Kontakt entstand durch den ehemaligen Kapitän Tobias Zirker, der nun beim FV Rockenhausen seinen fußballerischen Dienst verrichtet, da er aus beruflichen Gründen sein Heimatdorf Rheinzabern verlassen musste.

Sonntagmorgens um 10 Uhr wurden die Jubiläumsmitglieder von Willi Hellmann geehrt. Gegen 11 Uhr fand zum ersten Mal die Dorfmeisterschaft im Fußballtennis statt, welche der 1.FC Verletzungspech (Nils Wadlinger, Jannik und Joshua Berdel) für sich entscheiden konnte. Insgesamt nahmen zehn Mannschaften teil.

Um 15 Uhr spielte die erste Mannschaft Rheinzabern gegen den Verbandsligisten VfR Kandel. Vor dem Spiel um Platz fünf der Dorfmeisterschaft spielte die F-Jugend des SVO gegen die F-Jugend des Nachbarn aus Rülzheim.

Das darauffolgende Spiel um Platz fünf konnten die Fasenachter nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Elfmeterschießen entscheiden. Ur-Fasenachter Manfred Marz konnte kurz vor Schluss den lang ersehnten Ausgleich mit einem schönen Kopfballtor erzielen, da die Spätzünder relativ früh in der Partie mit 1:0 in Führung gehen konnten.

Im ersten Halbfinale des Abends standen sich die Sandbahn Ultras und die Mannschaft des Turn- und Tennisvereins gegenüber. Diese Partie endete ebenfalls mit 1:1 und musste ins Elfmeterschießen. Das Elferschießen endete 6:4 für die Turner und Tennisspieler.

Der weitere Finalist wurde in der darauffolgenden Partie zwischen den Siedlungskickern und Jugendraumkickern ausgespielt. Hier traf Yanik Wagner mit einem schönen Fernschuss zum 1:0, welches gleichzeitig der Endstand war.

Somit standen sich montags im Spiel um Platz drei die Jugendraumkicker und die Sandbahn Ultras  gegenüber. Das Spiel wurde nach einem freundschaftlichen 7:7 im Elferschießen zu Gunsten Jugendraumkicker entschieden.

Zuvor fand ein Einlagespiel der Bambinis statt. Im Finale konnten sich die starken Siedlungskicker gegen die Mannschaft der Turner und Tennisspieler mit 2:0 den Titel sichern. Bereits in Hälfte eins gelang ihnen der Führungstreffer durch ein schönes Kopfballtor.

Nachdem die Turner und Tennisspieler in Hälfte zwei aufmachten, um einen möglichen Ausgleich zu erzielen, konnten die Siedlungskicker nach mehreren Anläufen den 2:0 Treffer erzielen und sich somit den Dorfmeistertitel sichern.

„Danke an alle Mannschaften die im Rahmen der Dorfmeisterschaft mitgewirkt haben und herzlichen Glückwunsch an die  Siedlungskicker zum Dorfmeistertitel“, so Vorsitzender Willi Hellmann.

„Bedanken möchten wir uns aber auch bei den Schiedsrichtern, die weitgehend problemlose, faire Spiele zu leiten hatten. Allen Helfern, den ohne die wäre ein solches Fest, in das in diesem Jahr noch das Jugend und AH Ü 60 Turnier integriert war, nicht zu bewältigen. Dank unseren Sponsoren und Gönnern, für ihre Unterstützung und dem Roten Kreutz für seinen Einsatz, sowie der Ortsgemeinde.“ (wh/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin