Donnerstag, 09. April 2020

SV Olympia Rheinzabern sammelt Spenden für die Wörther Tafel: Benefizspiel gegen FV Türkgücü

26. November 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional
Spielen für einen guten Zweck: Die mannschaften des SV Olympia und der  FV Türkgücü aus Germersheim. Foto: v. privat

Spielen für einen guten Zweck: Die mannschaften des SV Olympia und der FV Türkgücü aus Germersheim.
Foto: v. privat

Rheinzabern – Am letzten Mittwoch spielten die Rheinzaberner Fußballer für eine Spendenaktion gegen den FV Türkgücü Germersheim für die gute Sache.

Vor wenigen Monaten standen wöchentlich immer wieder Flüchtlinge am Spielfeldrand und beobachteten das Training. Nach einem kurzen Gespräch wurde klar, dass Interesse am Mitspielen bestand, jedoch keinerlei Kleidung zum Kicken vorhanden waren.

Das Problem wurde umgehend in den Reihen der Spieler und der Vorstandschaft thematisiert. Dabei entstand die Idee, Kleiderspenden für Bedürftige und Flüchtlinge zu sammeln.

Nach Aufrufen in den verschiedenen Mannschaften und in den sozialen Medien konnte der Verein das Fahrzeug der Wörther Tafel fast vollständig mit Kleiderspenden füllen.

Auch in Germersheim wurde großzügig gesammelt. Unter den Spenden befand sich vor allem Sportkleidung, aber auch Damen- und Herrenbekleidung und Kinderbekleidung und Schuhe.

Die Flüchtlinge aus Pakistan, Syrien und Afghanistan wurden mit Sportkleidung ausgestattet, so dass nun eine unbeschwerte Teilnahme am Training möglich ist.

Nach dem Freundschaftsspiel traf man sich zu einem gemeinsamen Essen im Clubhaus der Rheinzaberner. Die Verantwortlichen des SVO stellten Putenschnitzel und Kroketten, während die Verantwortlichen des FV Türkgücü türkische Spezialitäten auftischten.

Den Abend eröffnete der Vorstandsvorsitzende des SVO, Willi Hellmann, im prall gefüllten Clubhaus und übergab das Wort an Ziya Yüksel, den Vorstandsvorsitzenden der Germersheimer.

Yüksel erwähnte, wie wichtig ein Zeichen im Rahmen des Sports sei:  Integration ins Vereinsleben könne den Flüchtlingen einen Neuanfang erleichtern.

Gerade in diesen Tagen der Gewalt und des Terrors setze dieses Spiel auch ein wichtiges Zeichen des kulturübergreifenden Zusammenhalts. Der Sport und insbesondere der Fußball sei eine Sprache, die alle sprächen und alle verbinde. Im Anschluss bedankte sich Thomas Stuhlik, Vorsitzender der Wörther Tafel, für die Spenden und betonte, wie sehr diese derzeit benötigt würden.

Ein weiterer Gast des Abends war Karl Schlimmer, der Kreisvorsitzende des Südwestdeutschen Fußballverbands, der zuvor die Partie als Schiedsrichter leitete.

Zusätzlich konnte der Ortsbürgermeister  von Rheinzabern, Gerhard Beil, am Spielfeldrand begrüßt werden. Beil beteiligte sich an der Spendenaktion mit einer Geldspende in Hohe von 100 Euro für die Tafel.

Das Fußballspiel endete mit 6:1, wurde aber an diesem Abend komplett zur Nebensache. (wh/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin