Samstag, 31. Juli 2021

Pirmasenser Drogenfahnder stellen größere Menge Marihuana sicher

7. März 2018 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Foto: Polizei

Pirmasens  – Nach einem Hinweis auf möglichen Drogenhandel fanden Beamte des Rauschgiftkommissariats am Freitagnachmittag im Keller eines Wohnhauses im Winzler Viertel mehrere Säcke mit Pflanzkübel und Cannabispflanzenresten.

Im Treppenhaus, insbesondere an einer Wohnungstür im Obergeschoss, nahmen die Beamten intensiven Cannabisgeruch wahr. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Zweibrücken die Durchsuchung der verdächtigen Wohnung an.

Kurze Zeit wurden der 29-jährige tatverdächtige Hausbewohner zusammen mit einem 25-jährigen Begleiter beim Verlassen des Hauses kontrolliert.

Bei der Wohnungsdurchsuchung selbst stellten die Beamten anschließend fast 400 Gramm Marihuana-Blüten, Haschisch und Ecstasy sicher. Weiterhin fanden sie noch ein Klimagerät, eine UV-Lampe, und weitere leere Pflanzkübel vor.

Die sichergestellten Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von mehreren Tausend Euro. Sie werden nun durch eine toxikologische Untersuchung auf ihren Wirkstoffgehalt überprüft. (pol/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin