Donnerstag, 09. Dezember 2021

Obama will Kuba von Terrorliste streichen

15. April 2015 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Kuba kein „Schurkenstaat mehr, sagt US-Präsident Barrack Obama.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – US-Präsident Obama hat den Kongress offiziell aufgefordert, Kuba von der sogenannten „Terrorliste“ zu streichen.

Die USA hatten Kuba seit 1984 Jahren als „Schurkenstaat“ betrachtet, also als Land, das den Terrorismus unterstützt. Neben Kuba standen bis zuletzt Syrien, der Iran und der Sudan auf der Liste. In den letzten Jahren waren der Irak, Libyen und zuletzt im Jahr 2008 Nordkorea von der Liste gestrichen worden.

Zwischen den USA und Kuba hatte sich das politische Klima in den letzten Monaten spürbar verbessert. Am Wochenende waren Obama und Kubas Staatschef Raul Castro beim Amerika-Gipfel in Panama zu einem historischen Treffen zusammengekommen.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin