Samstag, 31. Oktober 2020

Neuwahlen beim SPD Stadtverband Wörth: Mario Daum als Vorsitzender bestätigt

27. Juni 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Mario Daum
Foto über SPD Wörth

Wörth – In der Konferenz des SPD-Stadtverbands standen die Neuwahlen des gesamten Vorstands an.

Der bisherige Vorsitzende, Mario Daum, sowie sein Stellvertreter, Hartmut Kechler, wurden im Amt bestätigt. Raina Saalmann wurde zur weiteren Stellvertreterin gewählt. Die Kasse wird weiterhin von Wolfgang Schneck geführt. Zum Schriftführer wurde Tobias Pfrengle gewählt.

In seinem Bericht ging Daum auf die politische Arbeit in Wörth ein und hob dabei die Zahl der Neumitglieder hervor.

Den Delegierten der Stadtverbandskonferenz legte Daum in seinem Bericht die wesentlichen Arbeitsinhalte des Stadtverbands dar. 2017 wurden zwei Wahlkämpfe geführt. Vor allem die Landratswahl mit der Kandidatin Nicole Zor war aus Wörther Sicht sehr positiv verlaufen: In Wörth fiel das Ergebnis mit 42,8 Prozent deutlich besser aus als im Gesamtkreis (31,7 Prozent).

Auch das städtische SPD-Ergebnis zur Bundestagswahl lag mit knapp 5 Prozentpunkten deutlich über dem Bundesschnitt. Ebenfalls schnitt der SPD-Direktkandidat, Thomas Hitschler, in Wörth besser ab als im gesamten Wahlkreis.

Neben den aus Wörther Sicht gut geführten Wahlkämpfen lag der Fokus vorwiegend auf der Öffentlichkeitsarbeit und dem Angebot diverser Veranstaltungen. „Die SPD ist stets präsent – unsere Inhalte und Ziele kommunizieren wir in vielfältiger Weise. Das unterscheidet uns maßgeblich von anderen Parteien in der Stadt,“ so Daum.

Sehr erfreulich sei die Zahl der Neumitglieder in den vergangenen zwei Jahren gewesen. Im Stadtgebiet traten 22 Menschen der SPD bei. In den zwei Vergleichszeiträumen zuvor lag diese Zahl deutlich darunter. Das liege zum einen an äußeren Faktoren, wie der US-Wahl, der Bundestagswahl oder am Mitgliedervotum, die allesamt das politische Interesse gesteigert hätten, so Daum.

Zum anderen – und das sei das Entscheidende – sei die engagierte und intensivierte Arbeit vor Ort der wesentliche Faktor. „Die Bürgerinnen und Bürger sehen, dass die SPD transparent informiert und Beteiligungsmöglichkeiten bietet, damit steigt die Motivation sich zu engagieren. Aber auch dem intensiven und zielbewussten Wirken unseres SPD-Bürgermeisters, Dr. Dennis Nitsche, ist es zu verdanken, dass sich Menschen wieder stärker für die Stadtpolitik interessieren,“ stellt Daum fest.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin