Sonntag, 20. Oktober 2019

Bundestagsausschüsse: Mario Brandenburg will sich für Bildung, Forschung und Technologie einsetzen

15. Januar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional
Mario Brandenburg wurde im September in den Bundestag gewählt.

Mario Brandenburg wurde im September in den Bundestag gewählt.

Südpfalz/Berlin – Der Deutsche Bundestag will am 17. Januar die Bundestagsausschüsse einsetzen. Der südpfälzische FDP-Abgeordnete Mario Brandenburg wird künftig als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung seine politische Facharbeit leisten.

Über seine Ernennung in diesen Ausschuss freut er sich besonders: „Als Optimist und Technologie-Fan kann ich gerade in diesem Ausschuss fachlich umfangreich wirken. Bildung, Wissenschaft und Forschung sind die entscheidenden Felder gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Innovation. Hier gilt es verantwortungsvolle, aber auch optimistische und fortschrittsbegeisterte Politik zu machen.“

Gemeinsam mit weiteren liberalen Abgeordneten, zu denen auch die ehemalige hessische Bildungsministerin Nicola Beer und Ex-Vorstand Thomas Sattelberger zählen, will sich Brandenburg für politische Trendwenden auf dem Gebiet der Forschung und Technologieoffenheit einsetzen. Gleiches gilt für seine Ernennung als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda.

„Chancen, Möglichkeiten und Folgen des digitalen Wandels erfordern weitreichende politische Entscheidungen. Als studierter Wirtschaftsinformatiker (M.Sc.) und bis zu meiner Wahl in der freien Wirtschaft tätiger IT-Experte, werde ich mich für die Chancen der kommenden Generationen und für ein modernes Deutschland einsetzen“, versichert Brandenburg.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin