Freitag, 24. Mai 2019

Bundestagsabgeordneter Mario Brandenburg kassiert bei Edeka – Spenden und Input gesammelt

19. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

„Kassierer“ Mario Brandenburg, Petra Albrecht, Inhaberin Petra Albrecht.

Herxheim – Der südpfälzische FDP-Bundestagsabgeordnete Mario Brandenburg hat sich bei EDEKA Albrecht in Herxheim hinter die Kasse gestellt und fleißig abkassiert – für einen guten Zweck, versteht sich.

Ein kleiner Stab von Mitarbeitern und Kommunalpolitikern begleitete Brandenburg zu seinem ersten Marktbesuch. Familie Albrecht führte in Begleitung von Vertretern der gesamten EDEKA-Gruppe durch den Markt.

Es bot sich genügend Raum zur Erläuterung der Handels- und Geschäftsabläufe und zur politischen Diskussion. Insbesondere die Themen Fachkräftemangel und Konsumverhalten stehen bei den Lebensmitteleinzelhändlern auf der Agenda. Auch das Thema Baurecht treibt um.

Als Bundes- aber auch Kommunalpolitiker möchte Mario Brandenburg diese Eindrücke in künftige politische Bewertungen einfließen lassen und insbesondere den Kontakt mit EDEKA-Südwest erweitern.

Bestandteil des Marktbesuchs war auch eine Kassenaktion. Der Abgeordnete schlüpfte in die Mitarbeiterrolle und bediente einige Zeit mit fürsorglicher Hilfestellung von Petra Albrecht an einer der Marktkassen.

Der in dieser Zeit eingegangene Umsatz wurde von Familie Albrecht großzügig auf 1.000 Euro aufgerundet und durch EDEKA-Südwest um weitere 500 Euro aufgestockt.

„Ich freue mich riesig einen solchen Betrag „erwirtschaftet“ zu haben und hoffe die Kita „Pudelwohl“ in Eußerthal, kommt hiermit ihrer neuen Küche ein gutes Stück näher“, sagte Mario Brandenburg.

Der symbolische Scheck wurde von der 1. Vorsitzenden des „Fördervereins der Kita „Pudelwohl“ in Eußerthal, Angela Kappus, sichtlich erfreut entgegengenommen.

V.li.: Petra Albrecht, Mario Brandenburg, Christian Albrecht, Angela Kappus (FV Kita „Pudelwohl“ Eußerthal), Rudolf Matkovic, Alex Herrle (beide EDEKA Südwest)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin