Dienstag, 31. Januar 2023

Neustadter Neujahrsempfang: Starkes Ehrenamt und starke Verwaltung

Stimmungsvoll ins Neue Jahr mit unterhaltsamem Programm

14. Januar 2023 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Regional

Beeindruckendes Abschlussbild nach zwei Stunden Programm.
Quelle: stadt nw

Neustadt. Es durfte wieder gelacht, erzählt und gemeinsam auf das neue Jahr angestoßen werden und das nicht nur virtuell, sondern in Präsenz im Neustadter Saalbau. Rund 1200 interessierte Bürger sind am Freitag, (13. Januar 2023) der Einladung von Oberbürgermeister Marc Weigel gefolgt.

„Ich freue mich über diesen Abend und dass Sie alle gekommen sind. Wir wissen spätestens seit den letzten zwei Jahren, dass dies nichts Selbstverständliches, sondern etwas Kostbares ist. Viele unruhige Monate liegen hinter uns und auch der Start ins neue Jahr gelingt nicht wirklich unbeschwert“, so Oberbürgermeister Marc Weigel.

In seiner Neujahrsrede erläuterte er unter anderem Projekte, Ereignisse und Erfolge, die Neustadts Bürger im vergangenen Jahr bewegt haben. Untermalt wurde der Rückblick mit einer Bilderpräsentation.

Bilderpräsentationen und Ausblicke

Gezeigt wurden besondere Momente, Aktionen und Festlichkeiten, wie beispielsweise Kerwe-Eröffnungen, Neuanschaffungen und Bauprojekte. Gedacht wurde aber auch an die Menschen, die sich in besonderer Weise in und für Neustadt an der Weinstraße engagiert haben und im vergangenen Jahr verstorben sind.

Darüber hinaus gab Oberbürgermeister Marc Weigel Einblicke in die Themen, mit welchen sich die Stadt aktuell beschäftigt und einen Ausblick auf die Projekte, die im Jahr 2023 angegangen und umgesetzt werden sollen.

Die Frage nach dem Hertie-Projekt scheint vielen Neustadtern auf den Nägeln zu brennen. Hier vermeldete Weigel, dass „es wöchentlich auf der Agenda bei mir landet“. Man treffe sich regelmäßig mit den Investoren. „Bis Ende des ersten Quartals gibt es dazu Neuigkeiten, mit denen wir dann gleich an die Öffentlichkeit gehen werden“, so Weigel.

Neustadt wird die LGS 2027 ausrichten. Natürlich nahm dieses Projekt auch beim Neujahrsempfang großen Raum ein. Die Transformation eines ehemaligen Müllbergs, bei den Neustadtern auch „Monte Scherbelino“ genannt, wird sicher das Highlight der Gartenschau werden. Es werde „ein Mehr an Lebensqualität“ für die Stadt bringen, so Weigel und Baudezernent Adams nach der Filmeinspielung.

Wofür steht Neustadt? Auch hierzu gab es ein kleines Filmchen über das neue Logo der Stadt (Neustadt- Herz der Weinstraße). Als Demokratiestadt gehört natürlich zu Neustadt auch das Hambacher Schloss. Und die Stiftskirchentürme als Neustadter Wahrzeichen dürfen sowieso nicht fehlen.

Neustadts sieben Partnerstädte übermittelten ihre Grüße per Videobotschaft. Gemeinsam mit den Ortsvorstehern und im Beisein der Neustadter Weinhoheiten wurde mit den anwesenden Gästen auf das neue Jahr angestoßen. „Vertrauen schafft Zusammenhalt und den brauchen wir in Neustadt in diesen Zeiten mehr denn je!“ betonte Weigel.

Durch den Abend führte der bekannte TV-Moderator Holger Wienpahl. Für ihn war es ein echtes Heimspiel, denn für den SWR moderiert er seit vielen Jahren die Wahl der Deutschen Weinkönigin im Neustadter Saalbau.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm. Für Stimmung sorgte die Showdarbietung der amtierenden Europameister im Hiphop-Formationstanz der Tanzmanufaktur.

Nicht fehlen durften natürlich die Neustadter Ampelköniginnen des Tanz-Treff Alex. Sie sorgten mit ihrer Darbietung für eine beschwingte Atmosphäre im Saal. Zum Nachdenken stieß die Musikschule Juphi Neustadt an. Die Jugendlichen präsentierten unter der Leitung von Marina Kammerloch die Ergebnisse eines Musik-Projektes zum Ukraine-Krieg.

Auch der Sport gehört zu Neustadt: Im Interview wurden zwei Neustadter Sportler vorgestellt, Gewichtheberin Nina Schroth und Mountainbiker Lukas Baum, die hochrangige Erfolge in ihren Disziplinen vorweisen können. Zwar leben die Beiden nicht mehr in Neustadt, fühlen sich aber ihrer Heimatstadt nachwievor sehr verbunden.

OB Marc Weigel: Neustadt verfügt über ein starkes Ehrenamt plus eine starke Verwaltung.
Quelle: stadt nw

Der Neujahrsempfang wurde aufgezeichnet und kann über den Offenen Kanal verfolgt werden:

Sonntag 15. Januar 2023 20:15 Uhr
Montag 16. Januar 2023 11:00 Uhr
Dienstag 17. Januar 2023 03:00 Uhr
Dienstag 17. Januar 2023 19:30 Uhr
Mittwoch 18. Januar 2023 11:30 Uhr
Donnerstag 19. Januar 2023 03:30 Uhr
Samstag 21. Januar 2023 12:15 Uhr
Montag 23. Januar 2023 19:00 Uhr
Dienstag 24. Januar 2023 11:00 Uhr
Mittwoch 25. Januar 2023 03:00 Uhr

Weitere Informationen zu den Empfangsmöglichkeiten findet man unter https://www.ok-weinstrasse.de/empfangsmoeglichkeiten/.
Zusätzlich kann die Aufzeichnung über den YouTube-Kanal der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße verfolgt werden. (desa/nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen