Mittwoch, 28. Februar 2024

Neuer Präsident bei Rotary Germersheim/Südliche Weinstraße: Klasen folgt auf Holzner

27. Juli 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Leute-Regional

Wolfgang Holzner (rechts) übergibt die Amtskette an Dr. Arnulf Klasen.
Foto: Kurt Hechler

SÜW/GER. Der neue Präsident im Rotary-Club Germersheim/Südliche Weinstraße heißt Dr. Arnulf Klasen. Der Tierarzt folgt Wolfgang Holzner, der im zweiten Coronajahr die Clubmeetings von November bis Februar als Zoom-Meetings durchführen musste.

Arnulf Klasen möchte den Schwerpunkt seines Präsidentenjahres auf  mehr Außentermine setzen, z. B. zum Thema Kunst, Energie und Umwelt. Das Engagement bei Projekten und Auszeichnungen soll einen größeren Rahmen bekommen.
Der Rotary-Club Germersheim – Südliche Weinstraße stellt in diesem Jahr mit Dr. med. Karl Kunz (Landau) den Governor für den gesamten Distrikt 1860.

Im September beteiligte man sich im Rahmen des World-Cleanup-Day am so genannten Dreckwegtag der Landesforsten Rheinland-Pfalz. Neumitglied Yannick Scherthan mit seiner fotografischen Professionalität war der Initiator, genauso wie bei der Kalenderaktion zum Jahresende, die 2000 Euro für den Weißen Ring erbrachten. Weitere Spendengelder konnten für folgende Projekte aufgebracht werden: Flutopferhilfe Ahr 8.000 Euro, Ukrainehilfe 10.000 Euro. Eine Spende von 2000€ ging an die Lebenshilfe Kandel für ein spezielles Behindertenfahrrad.

Rotary Deutschland hat bisher für Letzteres an die 5 Millionen Euro gesammelt. Ein Sonderpreis mit anderen Organisationen zusammen ging im Rahmen der Kulturtage an die Pollichia-Jugendgruppe Edenkoben. 1000 Euro werden jährlich vergeben für sehr gute Leistungen von Schülern mit Migrationshintergrund von Abschlussklassen der Schulen in den Kreisen.

Mit dieser Gruppe findet nun im August ein Treffen mit zwanzig jungen Rotariern aus aller Welt statt. Zwei Wochen lang reisen diese durch die Pfalz. Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Umwelt sind die Themenkreise.

Im Rahmen einer Satzungsänderung ist es, wie in vielen Rotary-Clubs heutzutage, erleichtert worden, Mitglied zu werden. Zwei neue, junge Mitglieder kamen hinzu. Man ist weiterhin bestrebt, jünger und weiblicher zu werden. Der Rotary-Club GER/SÜW bietet ein hochinteressantes Themenprogramm. Auch ist geplant, mit einem befreundeten Club aus Florida/USA ein Austauschprogramm für Berufsschüler zu organisieren. Interessenten können sich beim Club melden.“

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen