Donnerstag, 17. Oktober 2019

Münchweiler an der Alsenz: Waldhütte geht in Flammen auf

31. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz
Die Schutzhütte im Wald zwischen Münchweiler und Gonbach ging in Flammen auf und wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Foto: Polizei

Die Schutzhütte im Wald zwischen Münchweiler und Gonbach ging in Flammen auf und wurde durch das Feuer vollständig zerstört.
Foto: Polizei

Münchweiler an der Alsenz/Gonbach  – Eine Schutzhütte im Wald zwischen Münchweiler und Gonbach ist am Sonntagabend durch ein Feuer zerstört worden.

Der Brand brach gegen 20.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache aus. Die Hütte brannte vollständig ab, teilte die Polizei mit.

Ersten Ermittlungen zufolge stand die aus Holz bestehende Hütte auf dem frei zugänglichen Außen-Areal eines Kindergartens. Auf dem Grundstück befindet sich auch eine Feuerstelle. Ob sich am Sonntagabend dort Personen (unbefugt) aufhielten, sei derzeit noch unklar.

Kurz vor 21 Uhr nahm ein Zeuge, der in der Nähe wohnt, Rauch wahr und schaute nach – dann entdeckte er, dass die Hütte bereits lichterloh brannte. Die sofort verständigten Feuerwehren aus Winnweiler, Münchweiler und Gonbach konnten die Flammen schnell löschen und somit verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitet. Die Hütte wurde durch den Brand jedoch zerstört. Geschätzter Schaden: rund 15.000 Euro.

Die Kripo Kaiserslautern hat die Ermittlungen übernommen und geht derzeit von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Ermittler fragen deshalb: Wer hat am Sonntag – am späten Nachmittag oder Abend – Personen im Bereich des Waldes „Am Hohlstein“ gesehen oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 06 31 / 369 – 26 20 jederzeit entgegen genommen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin