Samstag, 21. September 2019

Michael Niedermeier neuer Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Kandel als Nachfolger von Norbert Knauber – Niedermeier: „Neue Akzente setzen!“

25. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Michael Niedermeier will Altbewährtes mit neuen Ideen verknüpfen.

Michael Niedermeier will Altbewährtes mit neuen Ideen verknüpfen.

Kandel – Einstimmig votierten die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbands Kandel bei ihrer Versammlung am 24. August für Michael Niedermeier als neuen Vorsitzenden.  

Damit findet ein Generationenwechsel innerhalb des Gemeindeverbands statt, der im vergangenen Jahr mit der Bürgermeisterkandidatur von Michael Niedermeier auf Verbandsgemeinde-Ebene begann.

Niedermeier gilt als großes politisches Talent. Im letzten Jahr war er, ohne bislang einem Gremium anzugehören, zur Verbandsbürgermeisterwahl in Kandel angetreten und dem amtierenden Bürgermeister Volker Poß (SPD) mit lediglich 534 Stimmen unterlegen.

„Nach der nur knapp ausgegangenen Bürgermeisterwahl im letzten Jahr habe ich mir gesagt: ‚jetzt erst recht!‘, was ich bis heute durchziehe“, so Niedermeier, der aus dem engen Ergebnis Ansporn sieht, weiterzumachen.

Seinem Motto im Wahlkampf „Frischer Wind und Neue Kraft“ werde er aus seiner Sicht auch nach der Wahl gerecht. So seien schon einige Themen angeregt, Initiativen gestartet und Probleme aufgezeigt worden.

„Das bedeutet nicht, dass alles Alte vergessen werden soll und nur das Neue zählt. Im Gegenteil, so haben wir in einigen Punkten gezeigt, dass neue Ansätze, gepaart mit der Erfahrung der Längerdienenden, eine optimale Symbiose sein kann“, findet Niedermeier. „Insgesamt müssen wir neue Akzente setzen, stärker in der Verbandsgemeinde präsent sein und mit Akteuren auf allen Ebenen der Verbandsgemeinde ins Gespräch kommen.“

Mit der Staffelstabübergabe geht auch eine Ära des dienstältesten Gemeindeverbandsvorsitzenden der CDU im Landkreis zu Ende. Norbert Knauber war seit 1998 Vorsitzender und hat die CDU in der Verbandsgemeinde geführt.

Doch ganz von der Bildfläche verschwinden wird Norbert Knauber nicht. Die Mitgliederversammlung hat ihn zum Schatzmeister gewählt. Außerdem ist Knauber weiterhin im Kreisvorstand der CDU, Mitglied im Kreistag, Fraktionsvorsitzender im Ortsgemeinderat Steinweiler und natürlich als 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Kandel aktiv. „Ich bin froh, weiter auf den Rat und die Tatkraft von Norbert Knauber setzen zu können und er uns durch den Führungswechsel nicht verloren geht“, honoriert Niedermeier.

Als neuer Vorsitzender bgrüßte Michael Niedermeier zwei Neumitglieder in den Reihen der CDU Kandel. Stefan Klein und Michael Threm (beide Kandel) sind offiziell im Rahmen der Mitgliederversammlung aufgenommen worden. „Wir freuen uns, dass wir Sie bei der CDU willkommen heißen dürfen. Bringen Sie sich mit Tatkraft und Freude bei uns ein, wir freuen uns auf neue Ideen und wie schon bei mir auf ‚frischen Wind‘“, so der neugewählte Vorsitzende.

So wurde gewählt:

Vorsitzender: Michael Niedermeier (Kandel)

stellvertretende Vorsitzende: Friedel Hartmann (Steinweiler) und Jens Majer (Kandel)

Schatzmeister: Norbert Knauber (Steinweiler)

Schriftführer: Niklas Hogrefe (Kandel)

Beisitzer: Michael Detzel (Steinweiler), Martin Thürwächter (Freckenfeld), Michael Hock (Minfeld), Judith Vollmer (Kandel)

Der neue Vorstand: hinten v.l.: Michael Hock, Michael Detzel, Niklas Hogrefe, Norbert Knauber, Michael Niedermeier, Jens Majer, Martin Thürwächter vorne v.l.: Judith Vollmer, Friedel Hartmann, Josef Vollmer Fotos: Michael Niedermaier

Der neue Vorstand: hinten v.l.: Michael Hock, Michael Detzel, Niklas Hogrefe, Norbert Knauber, Michael Niedermeier, Jens Majer, Martin Thürwächter. Vorne v.l.: Judith Vollmer, Friedel Hartmann, Josef Vollmer.
Fotos: Michael Niedermeier

 

Mitgliederversammlung im "Pfälzer Hof".

Mitgliederversammlung im „Pfälzer Hof“.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin