Freitag, 22. Januar 2021

Merz: Teile von Bundeswehr und Polizei driften zur AfD

23. Juni 2019 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Friedrich Merz
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der CDU-Politiker Friedrich Merz warnt seine Partei vor einem Abdriften der Sicherheitsorgane zur AfD.

„Wir verlieren offenbar Teile der Bundeswehr an die AfD. Wir verlieren Teile der Bundespolizei an die AfD. Die CDU muss eine Partei sein, die ohne Wenn und Aber hinter unseren Sicherheitsorganen steht. Nur mit eindeutigem Rückhalt aus der Politik können sie jeden politischen Extremismus erfolgreich bekämpfen“, sagte Friedrich Merz der „Bild am Sonntag“.

Bei seiner Einschätzung, dass immer mehr Soldaten und Bundespolizisten zu Anhängern der AfD würden, stützte sich Merz auf Gespräche mit Bundestagsabgeordneten aus dem Verteidigungs- und Innenausschuss.

Auch sein privates Umfeld habe ihn darauf hingewiesen: „Ich habe nahe Verwandte und sehr viele Freunde und Bekannte, die bei der Bundeswehr und der Bundespolizei sind. Die berichten mir, wie die Stimmung dort ist. Wie viele sich von ihren Dienstherren im Stich gelassen fühlen.“

Die Verantwortung sieht Merz dabei auch bei Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Auf Nachfrage, ob er auch den Ministern eine Mitschuld gibt, sagte Merz: „Der Vertrauensverlust betrifft jeweils die gesamte Institution.“

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Aussagen von Merz zur politischen Einstellung von Soldaten und Polizisten kurz danach scharf zurückgewiesen.

(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Merz: Teile von Bundeswehr und Polizei driften zur AfD"

  1. AntiAntifa sagt:

    „CDU-Politiker Merz zeigt sich in einem Interview besorgt über AfD-Sympathisanten bei Polizei und Militär.“

    Anders ausgedrückt: Das Regime hat Angst vor neuen Stauffenbergs. Gleichzeitig zeigt es ganz offen, dass es im Kern immer totalitärer wird. Warum sollten sich seine Vertreter sonst um Sympathien – also juristisch vollkommen irrelevante Gesinnungen – sorgen? Wohlgemerkt handelt es sich dabei um dasselbe Regime, das gleichzeitig juristisch durchaus relevante Normen nach Gusto zum Witz erklärt.

    Nebenbei: Wer einmal bei einer AfD-Veranstaltung in die Gesichter der leider in Massen notwendigen Polizisten geschaut hat, der weiß, wo die in der Regel stehen. Und das tun sie mit guten Gründen.

  2. Familienvater sagt:

    Herr Merz, Sie verwechseln Ursache und Wirkung.
    Die CDU wurde von AM alternativlos konsequent nach links geführt + die Werte ihrer konservativen Mitglieder/Wähler verachtet + verlassen. Zu dieser Gruppe gehören auch die Sicherheitsorgane Deutschlands, soweit sie (noch) nicht … aus dem Dienst entfernt sind (Maaßen).
    Sie selbst haben die CDU allein gelassen. Statt gegen den Sozialismus i.d. CDU anzukämpfen, haben Sie einen anderen beruflichen Weg gewählt + AM, Kauder, Tauber, Laschert etc. das Feld kampflos überlassen. Die BW/BP/P halten täglich ihren Kopf für uns hin. Sie wissen aus welcher Richtung die Gefahr für uns Alle droht, wer sie jederzeit mit Dreck + Verdächtigungen überschüttet selbst ständig Gesetze, Verträge … bricht.

    • Familienvater sagt:

      Ergänzung: Herr Merz die Sicherheitsbehörden triften nicht zur AfD ab. Beide stehen fest dort wo die CDU vor Merkel stand. Die Merkel-CDU/CSU ist soweit nach links gedriftet und hat den Wasserfall vor lauter Beifallklatschen überhört.
      Nun befindet sie sich jetzt, mit Ihnen Herr Merz im Panikorchester auf dem Narrenschiff Utopia, im freien Fall in den Untergang.
      YT: Franz-Josef Strauß 1986 – Narrenschiff Rot-Grün – Er hat sich nicht vorstellen können, daß eine CDU-Kanzlerin die Faschingskommantin auf Utopia sein könnte.

  3. Peter Patriot sagt:

    Das Wohl der Polizei und der Militärs geht ihm im Grunde am Axxxx vorbei.
    Sorge bereitet ihm lediglich die Tatsache, dass sich immer mehr Polizisten und Bw-Soldaten der AfD zuwenden.

    Woran das bloß liegen mag ?

  4. Familienvater sagt:

    Staatsrechtler Rupert Scholz in der JF:
    Merkel-Regierung begeht »fortlaufenden Bruch des Grundgesetzes«
    Rupert Scholz ist Staatsrechtler, CDU-Mitglied und war früher einmal Verteidigungsminister. In einem Interview lässt er kein gutes Haar an der Merkel-Regierung. Dieser wirf er einen fortlaufenden Bruch des Grundgesetzes vor; seit der unkontrollierten Grenzöffnung im September 2015. Die Merkel-Regierung begeht einen fortlaufenden Bruch des Grundgesetzes. Das sagt Rupert Scholz, Staatsrechtler, CDU-Mitglied und ehemaliger Verteidigungsminister in einem Interview mit der Jungen Freiheit. »Der entscheidende Verfassungsbruch lag darin, daß die Bundesregierung seinerzeit unkontrolliert die Grenzen Deutschlands für eine ebenso unkontrollierte Einwanderung geöffnet hat«, so Scholz wörtlich. ;-((

  5. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Mehrere junge Männer sollen vor oder in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt junge Frauen angesprochen und sich meist mehrere Stunden auf brutale Weise an ihnen vergangen haben. Drei Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft.
    Dabei hätten sie sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vorgestellt. “ – Quelle: Die WELT

    Und täglich kommen mehr derlei „Schutzsuchende“ ins Land …

Directory powered by Business Directory Plugin