Sonntag, 28. Februar 2021

Merkel will EU-Freizügigkeit nicht einschränken

27. Oktober 2014 | Kategorie: Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Vorschläge des britischen Premierministers David Cameron zu einer Einschränkung der Freizügigkeit in der Europäischen Union abgelehnt.

„Deutschland wird an dem Grundprinzip der Bewegungsfreiheit in der EU nicht rütteln“, sagte Merkel in einem Interview mit der britischen „Sunday Times“.

Cameron hatte zuvor vorgeschlagen, die Regeln zur Reisefreiheit in der EU neu zu verhandeln und damit die Zuwanderung aus ärmeren EU-Staaten nach Großbritannien zu begrenzen.

Merkel stimmte jedoch zu, die Regeln für Sozialbetrug zu verschärfen. „Das sind kontroverse Fragen, die auch bei uns diskutiert werden“, so Merkel.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin