Montag, 06. Dezember 2021

Martin Brandl: Viele Landesstraßen im Kreis sanierungsbedürftig

12. März 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

 

Kreis Germersheim – Der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) sieht die Ergebnisse der jüngsten Zustandserfassung und –bewertung der Landesstraßen mit Sorge.

Die Befahrung mit speziellen Messfahrzeugen und die Auswertung nach verschiedenen Kriterien wie Unebenheiten und Spurrinnen habe für viele Streckenabschnitte im Land sehr schlechte Werte ergeben. Auch im Kreis Germersheim seien zahlreiche Straßen betroffen, so Brandl.

Schlecht bewertet werden Straßenabschnitte vor allem im Bereich zwischen Neupotz und Leimersheim, bei Schwegenheim und Westheim, zwischen Rülzheim und Hördt. Auch im Bienwald zwischen Hagenbach und Berg werden schlechte Streckenabschnitte ausgewiesen und in mehreren Gemeinden innerorts.

Doch längst nicht alle schlecht bewerteten Landesstraßen sollen in absehbarer Zeit saniert werden.

„In den kommenden zwei Jahren stehen nach Planung der Landesregierung Teile der Ortsdurchfahrten Lingenfeld, Bellheim, Ottersheim, Rheinzabern und Erlenbach zur Sanierung an, dazu die L530 zwischen Freisbach und Gommersheim und die L540 zwischen Hochstadt und Zeiskam zur Sanierung an.

Viele ebenfalls sanierungsbedürftige Abschnitte sind nicht vorgesehen, wie beispielsweise die L540 zwischen Hagenbach und Berg“, kritisierte der Landtagsabgeordnete. 

Die komplette Karte mit dem Zustandsbericht: http://isim.rlp.de/verkehr/strassenverkehr/zustandserfassung-fuer-landesstrassen-zeb-2012/    (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin