Samstag, 22. September 2018

Malu Dreyer wirbt für weitere Ampel-Koalitionen nach Mainzer Modell

22. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik
Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Foto: pfalz-express.de

Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
Foto: pfalz-express.de

Mainz- Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) empfiehlt die Bildung weiterer Koalitionen aus SPD, Grünen und FDP nach Mainzer Modell.

„Es wäre gut für die politische Kultur in Deutschland, würden SPD, Grüne und FDP auch anderswo miteinander koalieren“, sagte Dreyer der „Welt“. „Es gibt eine politische Schnittmenge zwischen diesen drei Parteien.

Vielleicht kommt es ja nach den kommenden Landtagswahlen dazu“, so Dreyer. Dreyer warnte ihre Partei auch davor, sich auf die Bildung einer Koalition mit Grünen und Linken nach der Bundestagswahl 2017 zu fixieren.

„Es ist richtig, dass die SPD keine Koalition – außer mit der AfD – ausschließt. Genau so richtig ist es, nicht so zu tun, als gäbe es nur eine rot-rot-grüne Option“, sagte Dreyer. Zum Hintergrund: Im kommenden Jahr werden die Landtage im Saarland, Schleswig-Holstein und NRW neu gewählt.

In ihrem Land arbeite die Koalition aus SPD, FDP und Grünen „politisch und menschlich vertrauensvoll zusammen“. Die Ministerpräsidentin legte ihrem Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel die Übernahme der SPD-Kanzlerkandidatur nahe, ohne sich explizit für ihn in dieser Funktion auszusprechen.

„Natürlich kann Sigmar Gabriel Deutschland regieren. Er wäre ein exzellenter Bundeskanzler“, sagte Dreyer der „Welt“ weiter und fügte hinzu: „Schon in den vergangenen drei Jahren hat er als Vizekanzler hervorragend gearbeitet.“

Sigmar Gabriels Leistungen als SPD-Vorsitzender seien „ebenfalls beachtlich“. Über Martin Schulz, den scheidenden Präsidenten des EU-Parlamentes, sagte Dreyer: „Martin Schulz kann man vieles zutrauen, sicherlich wäre er auch ein hervorragender Außenminister.“ (dts Nachrichtenagentur) 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin