Donnerstag, 19. Mai 2022

Maikammer: Bundespolizei nimmt drei jugendliche Steinewerfer in Gewahrsam

8. März 2018 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Symbolbild Pfalz-Express

Maikammer/Kirrweiler – Am Mittwochabend bewarfen drei Jugendliche eine Regionalbahn mit Steinen.

Bundespolizisten entdeckten sie nach kurzer Fahndung in der Nähe des Bahnhofs Maikammer-Kirrweiler. Da es sich um Minderjährige handelte, die stark alkoholisiert waren, nahmen die Polizisten die Jugendlichen in Gewahrsam.

Sie informierten die Erziehungsberechtigten und fuhren die Jugendlichen nach Hause. Bei einem 14- und einem  16-Jährigen verlief das problemlos. Der 15-Jährige versuchte bei der Übergabe den Lebensgefährten seiner Mutter anzugreifen.

Die Bundespolizeistreife brachte den Jungen im Dienstwagen zurück, um ihn zu beruhigen. Dort sagte er, er wolle sich das Leben nehmen. Die Beamten brachten ihn daraufhin in eine psychiatrische Einrichtung, wo er ärztliche Hilfe bekam.

Wie stark der Zug durch den Steinwurf beschädigt wurde, wird noch untersucht. Die Bundespolizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und versuchter Körperverletzung.(red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen